Sonderthema:
So war

Einstand für Elton

So war "Schlag den Star" ohne Raab

Zumindest eine seiner Shows ist Stefan Raabs TV-Abgang nicht zum Opfer gefallen. Für Schlag den Star wurde schnell ein Ersatz für den Übermoderator gefunden. Denn wer wäre naheliegender, als Raabs ewiger Praktikant Elton? Die erste Sendung ohne Raab feierte am Wochenende seine Premiere und Elton hat seinen Job als Primetime-Moderator wirklich richtig gut gemacht.

Alle Augen auf Elton
In der Show traten Matthias Steiner und Henning Baum gegeneinander an. Im letzten Spiel konnte Baum den Sieg für sich verbuchen und gewann die 100.000 Euro. Im Fokus stand diesmal allerdings nicht das Duell der beiden Stars, sondern der Moderator. Alle Augen und Ohren waren auf Elton gerichtet, schließlich interessierte es jeden, wie er sich als Nachfolger seines Mentors schlagen würde.

Souverän
Die Zuschauer wurden nicht enttäuscht, denn Elton führte mit viel Witz, Selbstironie und flotten Sprüchen durch die Sendung. Natürlich durfte auch der Schlag den Star-Klassiker Blamieren oder Kassieren nicht fehlen, der üblicherweise immer von Elton  übernommen wurde. Gerade dabei bewies er viel Humor, als er sich selbst anmoderierte und in sein typisches rotes Sakko schlüpfte. "Großes Kompliment an Elton", "Bin überrascht. Elton macht einen fabelhaften Job und hat seine eigene Art für die Show gefunden", "Gute Kandidaten. Guter Elton-Einstand. Rundum spannende Show" oder "Elton souverän. Elton kann Samstagabend live", lobt das Netz die Show.

Kritik
Einziger Kritikpunkt: die Spiele. Für die nächste Ausgabe, die übrigens bereits am 7. Mai gesendet wird, sollte sich der Sender lieber ein paar neue Challenges überlegen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.