Schock für Fans

"Tatort"-Kommissar Prahl will aufhören

Der Münster "Tatort" ohne Hauptkommissar Thiel? Für die Fans kaum auszudenken. Doch an diese Vorstellung sollten sie sich lieber bald gewöhnen, denn Schauspieler Axel Prahl denkt darüber nach, der Krimi-Serie den Rücken zu kehren. "Ich will ja noch ein bisschen mit meiner Familie das Leben genießen", schockt er im Interview mit dem Playboy seine Fans.

Karriere-Aus?
Schon klar, dass der 55-Jährige nicht ewig weitermachen kann und will. Doch einen Trost hat er für alle "Tatort"-Zuschauer. Zumindest fünf Jahre wird er sicherlich noch mit dabei sein und den Verbrechern im TV auf die Schliche kommen. "Bevor ich von der staatlichen Rente überhaupt nichts mehr sehe, mache ich lieber mit 60 einen Punkt", erklärt er.

Zwar steht er gerne als Ermittler vor der Kamera, doch im Privatleben kann es manchmal ganz schön anstrengend sein, wenn man auf der Straße erkannt wird. "Ich bin zum Beispiel mit meinen Kindern mal über den Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz gelaufen und da kam so ein sturzbetrunkener Typ, der meinte: 'Ey, du bist doch der Prahl'". Und dann fing er an, mich in den Schwitzkasten zu nehmen, Das sind so Erlebnisse, die ich mir gern ersparen würde", klagt er.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.