Tod in der

Serien-Schock

Tod in der "Lindenstraße"

Für das 30-jährige Jubiläum der Lindenstraße haben sich die Serienmacher natürlich etwas Besonderes einfallen lassen. Die Folge am Sonntag wurde live ausgestrahlt und sorgte sogar für eine noch größere Überraschung und Schock bei den Fans. Mutter Beimers Ehemann Erich Schiller ist tot. Die genauen Hintergründe seines Ablebens werden jedoch erst in der nächsten Episode enthüllt.

Mysteriöse Umstände
Denn obwohl alles auf einen Herzinfarkt hindeutet (schließlich war Erich Schiller schon länger herzkrank), ist auch Mord nicht auszuschließen. Denn die Kratzspuren an der Tür könnten darauf hindeuten, dass Erich eingeschlossen wurde und versuchte, sie zu befreien. "In einer großen Serie müssen auch große Dinge passieren", meint Marie-Luise Marjan, die jedoch den Tod ihres Serien-Mannes trotzdem bedauert.

Fans fassungslos
Die Fans sind schockiert und fragen sich, warum ausgerechnet Erich Schiller sein Leben lassen musste. "War das mit Erich wirklich nötig? Warum nicht Lisa? Oder Momo", schreibt ein User auf Twitter. "Das könnt ihr doch nicht machen", ist auch ein weiterer Fan total fassungslos.

Langweilig wird Schauspieler Bill Mockridge aber auch nach dem Serien-Aus nicht werden. "Ich habe ja meine eigene Serie und das Theater. Außerdem habe ich ja das Buch geschrieben. Also langweilig wird mit nicht, aber ich wäre natürlich lieber geblieben", ist er über seinen Abschied doch ein wenig traurig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.