Ashton Kutcher ist selbstmordgefährdet

Two And A Half Men

Ashton Kutcher ist selbstmordgefährdet

Fans, aufgepasst! Endlich sind neue Details zur Rolle von Ashton Kutcher in "Two And A Half Men" bekannt geworden. Ashton wird den Millionär Walden Schmidt spielen; soweit, so bereits bekannt. Doch nun hat er sich in der Tonight-Show von Letterman einiges entlocken lassen.

Millionär will sich killen
Walden soll an so schlimmem Liebeskummer leiden, dass es in der Serie tragisch zugehen werde. Kutcher führt aus: "Waldens Herz wurde gebrochen! Er wird in irgendeiner Form versuchen, sich selbst zu töten.“ Doch irgendwann wird er seinen Schmerz überwinden. Walden soll nämlich - ähnlich wie Charlie - ein richtiger Partytiger sein. Auch über den herbei gefieberten Einstieg in die Sitcom hat Ashton freigiebig geplaudert: „Ich erscheine auf der Bildfläche, wenn Jon Cryers (46) Charakter Alan, mich am meisten braucht.“ Ashton wird also gleich nach Charlies Tod auftauchen.

Schweres Erbe
Sein schweres Erbe ist Ashton überaus bewusst. Anfänglich habe er große Bedenken wegen der Rolle gehabt, wollte nicht als Lückenbüßer einspringen. Noch dazu verkündete Vorgänger Sheen wenig charmant, dass Ashton seiner Meinung nach scheitern werde. Doch er gibt sich zuversichtlich: „Ich denke, alles wird gut ankommen! Das glaube ich wirklich. Ich habe bereits jetzt schon so viel gelacht." Ob er bei den Zusehern punkten kann, ist zumindest in den USA ab dem 19.9. klar, da beginnt die neue Staffel.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.