Unfall-Drama: Ben Woolf gestorben

Ihn traf Seitenspiegel

Unfall-Drama: Ben Woolf gestorben

Der US-Schauspieler Ben Woolf ist Medienberichten zufolge wenige Tage nach einem Verkehrsunfall gestorben. Er sei am Montag in einem Krankenhaus in Los Angeles seinen schweren Kopfverletzungen erlegen, schrieben US-Medien unter Berufung auf Woolfs Sprecher Zack Teperman.

Von Seitenspiegel getroffen
Der kleinwüchsige Schauspieler war in der vergangenen Woche von einem Auto angefahren worden, als er eine Straße überqueren wollte - der Seitenspiegel soll Woolf direkt am Kopf getroffen haben. Dem Fahrer drohen laut dem Internetdienst TMZ keine Konsequenzen, da Woolf bei Rot über die Kreuzung gegangen sei.

"RIP, mein Klient und Freund", schrieb Sprecher Teperman am Montag (Ortszeit) bei Twitter. "Du wirst uns fehlen." Woolf war vor allem durch die TV-Serie "American Horror Story" bekannt geworden, er wurde 34 Jahre alt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.