Villach feiert seine Lei-Lei-Party

Heute im ORF

Villach feiert seine Lei-Lei-Party

Am Opernball tanzte Österreichs Polit-Prominenz so zahlreich wie schon lange nicht mehr an. Beim Villacher Fasching glänzten sie durch Abwesenheit. Niemand von der Bundesregierung nahm die Einladung an, sich von Nachzipfer, EU-Bauer & Co. durch den Kakao ziehen zu lassen.

Top-Gags vom Villacher Fasching 1/16
Nachzipfer Was unterscheidet Strasser und Grasser? Beim Grasser gilt KHG. Das heißt: Kana hat’s g’filmt.
 Nachzipfer Den Vornamen vom Landesrat Scheuch kann man sich ganz leicht merken. UWE bedeutet: Unschuldig wie a Engel. 
Nachzipfer Der Grasser ist ein neurologisches Phänomen. Immer, wenn er was gefragt wird, verwechselt er sein Erinnerungsvermögen mit seiner Fantasie. 
EU-Bauer Die Politik redet von Schuldenbremse. Aber was soll man bremsen, wenn eh schon alles steht?
EU-Bauer So lange wie unsere Politiker schon das Sparpaket schnüren, wundert’s mich, dass denen der Spagat no nit ausgegangen is. 
EU-Bauer Es gibt keinen Blödsinn zu verzapfen, den unsere Politiker nicht schon gemacht haben.
EU-Bauer Die Ratingagenturen wollen von unsere drei A ein A streichen. Macht nix. Weil, was AA heißt, versteht wenigstens auch das einfache Volk.
Manfred und Thomas „Noste“ Die Frau beim AMS hot mich g’frogt, wos i beim Villacher Fasching moch. I red wos und die Leit lochn, hob i g’sogt. Donn hat sie g’mant: Do konnst oba glei um a Bürgermastageholt onsuachn!
Manfred und Thomas „Noste“ Die Queen wohnt im Backhendl Pellets.
Der Rezeptionist Bei der Kunst wird gespart. Die Philharmoniker werden auf die Hälfte reduziert und heißen dann Wenigharmoniker. Auf Tournee Ziehharmoniker.
Da Hamkehrer Dass man nur wegen seiner Hautfarbe als Ausländer gilt, hat Stefan Petzner erfolgreich widerlegt.
Da Hamkehrer I muaß meine Mitarbeiter so mobben, das i schon a Burnout vom Mobben hab.
Der Rezeptionist Da steht, Minister verhindert Ortstafellösung. Hundsdorf lässt sich nicht mehr aufstellen.
Alles paletti An Haubenburger von Toni Mörwald konns genauso wenig geben, wie a intelligente Windel für Klugscheißer.
Alles paletti Was gibt’s? Räucherlachs auf Toast. Bist wieder amol zu faul zum Tellerwaschen.
Zebedos vom Fass Es gibt nur zwei Dinge die man als Philosoph in Kärnten machen kann. Entweder sich erhängen oder Alkohol in rauen Mengen.

Villach
Nur FPÖ-Chef Heinz Christian Strache war bei der Aufzeichnung des TV-Events (heute um 20.15 Uhr in ORF2) des Jahres dabei (er saß übrigens nicht am Ehrentisch der FPK mit Uwe Scheuch – was für viel Getuschel sorgte). BZÖ-Chef Josef Bucher lachte am Tisch mit Peter Westenthaler.

Auch Stammgast Claudia Haider und Entertainer Alfons Haider amüsierten sich bei der Lei-Lei-Party prächtig. Und natürlich durfte Society-Löwe Richard Lugner samt Entourage nicht fehlen.

Bestes Programm
Der Villacher Fasching ist heuer so flott wie nie. Das Bühnenbild mit riesiger Videoleinwand ist beeindruckend. Mit Österreichs Politik wird beinhart abgerechnet.

Ein Highlight: Manfred Obernosterer, bekannt als der „Noste“ steht erstmals mit seinem Sohn Thomas als „Toste“ auf der Bühne. Der 17-Jährige entpuppt sich als echtes Comedy-Talent. Er parodiert herrlich realitätsnah Bundeskanzler Werner Faymann. Ebenfalls ein echter Gewinn für das Programm: Der Neuzugang Markus Ferrigato als „Da Hamkehrer“. Er spielt einen Pendler mit trockenem Humor und berichtet von seinen Erlebnisse mit der Bahn.

TV-Hit
Im Vorjahr lachten vor dem TV-Bildschirm 1,4 Millionen Österreicher über die Gags der Villacher Faschingsgilde. Damit landeten die Lei-Lei Komiker 2011 ein Rekordergebnis. Sie rangieren unter den Top-5-Sendungen des ORF. Kein Wunder, dass der ORF-Vertrag bis 2017 verlängert wurde.

Autor: Ida Metzger
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.