Sonderthema:
Balázs Ekker bleibt

Start für "Dancing Stars"-Juroren

Balázs Ekker bleibt "Jury-Bad-Boy"

Großer Auflauf im Wiener Nobelhotel Imperial, wo der ORF am Montag seine neue Dancing Stars-Jury präsenterte. „Ich werde auch in der neuen Staffel wieder die Eins vergeben, wenn es der Leistung entspricht“, kündigt Jury-Bösewicht Balázs Ekker an.

Nicole Burns-Hansen, die mit Ekker in der neuen Sitzordnung die beiden Flügelpositionen besetzt, gab an Neo-Jurorin Karina Sarkissova bereits Tipps weiter, um den ungarischen Heißsporn ein bisschen zu zähmen.

Sarkissova feiert ein Comeback als ORF-Jurorin (siehe Interview rechts) und verriet, dass für sie „die Leistung und der Wille zählen“. Neu ist auch Dirk Heidemann, der „lieber eine Zehn als eine Eins“ verteilt.

Show-Start am 31. März in ORF eins.

Karina Sarkissova im ÖSTERREICH-Talk:

ÖSTERREICH: Frau Sarkissova, wie kam es zu Ihrem Comeback im ORF?

Karina Sarkissova: Ich wurde vom ORF einge­laden und freue mich darüber sehr. Meine Erfahrung als Jurorin bei Der großen Chance war wohl mitentscheidend.

ÖSTERREICH: Gibt es den Wunsch zurück an die Wiener Staatsoper?

Sarkissova: Ich bin mit meiner Aufgabe in Budapest ausgelastet und glücklich. Aber nichts im Leben ist ausgeschlossen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum