19. Opernredoute Graz mit Ostrowski

Als neuer Conferencier

© Gepa

19. Opernredoute Graz mit Ostrowski

Die 19. Grazer Opernredoute hat eine Neuerung: Wechselte man schon 2016 von Alfons Haider zum Steirer Dorian Steidl als Conferencier, so wird am Samstag, 28. Jänner 2017, der Schauspieler Michael Ostrowski durch den Abend führen, wie am Montagabend bei der Programmpräsentation in der Oper mitgeteilt wurde.

Erste Aufgabe des neuen Zeremonienmeisters wird die Präsentation des Ensembles von Ballettdirektor Jörg Weinöhl sein, gefolgt von der Darbietung der Ballettschule der Oper Graz unter der Leitung von Diana Ungureanu. Im großen Finale wartet die Eröffnungspolonaise von 100 jungen Damen und Herren.

Danach haben die Redoute-Gäste ihren Auftritt: Es werden drei Publikumswalzer in Begleitung des Grazer Philharmonischen Orchesters unter der Leitung von - vielleicht zum letzten Mal vor seinem Abgang nach Bonn - Chefdirigent Dirk Kaftan gegeben. Die Redoute mit dem Generalthema Liebe nimmt auch auf die Special Olympics 2017 Bezug: Vier Athleten werden gemeinsam mit dem Eröffnungskomitee einziehen. Publikumsliebling Dshamilja Kaiser ("Music was my first love") und Ivan Orescanin ("Can't get my eyes off you") werden dazu singen.

Die Musikgestaltung in den verschiedenen Locations innerhalb des Opernhauses ist weitestgehend unverändert und liegt wie schon den vergangenen Jahren u.a. bei Sigi Feigl und DJ Wolf. Das Grazer Salonorchester wechselt sich im Halbstundentakt mit dem Sigi Feigl Orchester ab, in der Casino Champagner Bar spielen Michel Nikolov & Friends.

Für die Eröffnungspolonaise werden wieder 100 Damen und Herren im Alter zwischen 16 und 26 Jahren gesucht. Das Choreografen-Team der Opernredoute 2017 besteht aus Claudia Eichler und Klaus Höllbacher, der Termin für das Casting ist schon am kommenden Wochenende, am Sonntag, 13. November im Galeriefoyer der Oper. Mitgebracht werden sollten Walzerkenntnisse und überzeugendes Auftreten. Es wird sieben Probentermine geben.

Das Redoute-Menü von den besten Grazer Gastronomen setzt sich aus Heimischem und Exotischem zusammen: Flusskrebsterrine, eingelegter Kürbis, Honig­Lavendel-Marinade, Zuckerschoten, Hummerbisque und Wildkräutersalat zu Beginn. Als Hauptgang werden Kalbsrücken, eine Süßkartoffelmousseline mit Babykarotten sowie Pak Choi in einer Trüffeljus offeriert. Eine Alternative wäre Silberlachs auf Kürbiskernravioli, rote Rüben, Vogerlsalat und Steirerkren. Und zum Dessert gibt es eine Nougatkuppel mit steirischer Weichsel und Mandelschaum. Der Preis für das Menü beträgt 52 Euro.

Eine "normale" Eintrittskarte ohne Tisch kostet 209 Euro, eine Jugend­ und Studentenkarte 70 Euro. Einlass in den schönsten Ballsaal der Steiermark ist ab 19.00 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr, der Kehraus ist traditionell mit 5.00 Uhr angesetzt.

(S E R V I C E - Karten für die 19. Opernredoute sind im Ticketzentrum, Kaiser-Josef-Platz 10, 8010 Graz oder unter Tel. 0316-8000 oder mailto: tickets@opernredoute.com erhältlich. Nähere Information unter http://www.opernredoute.com )

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.