Eine Silhouette wie damals...

Bauch einziehen ist passé

Eine Silhouette wie damals...

http://www.prettymum.at/bauch-nach-schwangerschaft-und-stillzeit/Auch nach starken Gewichtsabnahmen hängt die Haut am Bauch häufig schlaff herunter. Diese „Fettschürze“ führt mitunter zu Hautirritationen (z.B. offenen Wunden). Schwangerschaften bedeuten Schwerarbeit für den Bauch. Durch das Wachstum der Gebärmutter weicht die Bauchmuskulatur nach vorne aus. Der gerade Bauchmuskel wird dabei überdehnt. Diese „Rectusdiastase“ zeigt sich durch eine Vorwölbung des Bauches. Diät und Training alleine bewirken hier meist wenig. Die Lösung: Bauchdeckenstraffung. Bei Fettansammlungen im Oberbauch und an den Flanken wird diese auch in Kombination mit einer Fettabsaugung durchgeführt.
 
bauch2.PNG
Der Eingriff im Detail
 

Der Hautschnitt erfolgt am Übergang Unterbauch zu Schamhügel, sodass die Narbe später im Bikini /-Badehöschen gut versteckt werden kann. Die Narbe erstreckt sich meist über die ganze Breite des Bauches.  Nach Anheben eines Haut-Fettgewebe-Lappens, wird der Nabel umschnitten und die überschüssige Haut samt dar- unterliegendem Fettgewebe entfernt.  Bei bestehender Rectusdiastase (auseinanderweichende gerade Bauchmuskeln) können diese gerafft und Hernien (Bauchwandbrüche) ggf. versorgt werden.  Der Bauchnabel wird nun an seiner neuen Stelle eingesetzt. Überschüssiges Fett an den Flanken oder am Ober- bauch kann ggf. in der gleichen Sitzung abgesaugt werden. Zum Schluss wird die Wunde wieder vernäht und die Wundflüssigkeit über zwei Redondrainagen abgeleitet.  Am Ende der Operation wird ein Bauchgurt angelegt. 

Bauchdeckenstraffung.PNG
Diese Patientin ließ zusätzlich zur Bauchdeckenstraffung eine Brustvergrößerung durchführen

Nach der OP 

Übriggebliebene Dehnungssstreifen können einige Monate nach dem Eingriff durch eine Behandlung mittels Laser noch verbessert werden. Schon wenige Stunden nach der OP können Sie in Begleitung einer Schwester aufstehen. Mögliche leichte bis mittelstarke Schmerzen können mit Schmerztabletten oder -infusionen gut behandelt werden. Zwei Tage nach der Operation werden die Redondrainagen entfernt und der Verband erstmals gewechselt. 10 Tage nach der OP können Sie wieder duschen gehen. Der Fadenzug erfolgt 3 Wochen nach der OP. Danach sollten Sie die Narbe gut mit den von Ihrem Arzt empfohlenen Salben pflegen. Sie werden die ersten Tage nach der OP leicht gebückt gehen und ein mäßiges Spannungsgefühl empfinden. Körperliche Anstrengung sollte für ca. 6 Wochen vermieden werden. Arbeitsfähig bei leichter körperlicher Arbeit sind Sie nach ca. 2 Wochen. 
 
Weitere Informationen. 

Entgeltliche Anzeige.

Diesen Artikel teilen:
entgeltliche Einschaltung

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten