2012 wird gutes Jahr

Österreicher sind optimistisch

2012 wird gutes Jahr

Das ist die positive Überraschung zu Neujahr: Nach der neuesten Gallup-Umfrage in der letzten Dezember-Woche gehen die Österreicher mehrheitlich optimistisch ins neue Jahr.
Während Anfang Dezember mehrere Umfrageinstitute wie IMAS noch große Skepsis bei den Bürgern für 2012 registriert haben, hat sich die Stimmung zu Jahresende ins Positive gedreht. Laut Gallup rechnen 41 % der Österreicher damit, dass 2012 für sie „persönlich besser“ wird als das alte Jahr. Nur 38 % rechnen damit, dass ihre persönliche Situation „schlechter“ wird als 2011. Freilich: 21 % sind auch zum Jahreswechsel noch unentschlossen.
Junge am optimistischsten. Besonders optimistisch sind Männer (44 % optimistisch), die Wiener (49 % optimistisch) und vor allem die Jungen unter 30 Jahren (58 % optimistisch). Pessimistisch für 2012 sind die Frauen (40 % negativ, nur 39 % optimistisch) und die älteren Bürger über 50 Jahren, die nur zu 27 % eine Verbesserung, aber zu 46 % eine Verschlechterung erwarten.
Deutlich pessimistischer als ihre persönliche Situation sehen die Österreicher die wirtschaftliche Lage.
Nur 16 % glauben laut Gallup, dass das Jahr 2012 „wirtschaftlich besser“ wird als 2011. Aber volle 73 % erwarten im neuen Jahr eine wirtschaftliche Verschlechterung.

 

Was 2012 NEU wird

Wien. 2012, Jahr der Teuerungen & Neuerungen:
l Gehalt. Ab heute können sich Metaller (+4,2 Prozent) und Handelsangestellte (+3,6 %) endlich über mehr Lohn freuen, dafür wird einiges aber auch teils empfindlich teurer.
l Rezeptgebühr. Ein Medikament kostet ab heute mit Rezept 5,15 Euro.
l ORF-Gebühr. Sie steigt ab Juni um rund einen Euro im Monat.
l Wasser. Dafür muss man in Wien 33 % mehr zahlen.
l Wertpapier-KESt. 25% Vermögenszuwachssteuer auf Aktien und Wertpapiere ab April.
l Rauchen. Pro Packung zahlt man heute um zehn bis zwanzig Cent mehr.  
l Rettungsgasse. Für mehr Sicherheit muss ab heute bei jedem Stau eine Rettungsgasse gebildet werden.
l Absetzbarkeit. Spenden an Feuerwehren und Naturschutzvereine sind ab heute absetzbar.
l Reisepass. Jedes Kind braucht ab Juni eigenen.
l Hymne. Ab heute mit „Töchtern“.

 

2012 gibt’s so viele Fenstertage wie nie

Eigentlich müssten wir 2012 einen Tag länger arbeiten – es ist ein Schaltjahr. Doch zum Glück fallen heuer die Fenstertage so günstig, dass man viel mehr Urlaub machen kann. So fällt der erste Mai auf einen Dienstag, Allerheiligen auf einen Donnerstag, ebenso wie Christi Himmelfahrt. Mit nur einem Urlaubstag kann es also gleich ins verlängerte Wochenende gehen.


Geht am 21. 12 die Welt unter?

Mexiko-Stadt. Diese Nachricht verbreitet seit Jahren Angst und Schrecken: Laut einer 1.300 Jahre alten Inschrift der Maya soll heuer am 21. 12. 2012 die Welt untergehen. Dann nämlich endet der Kalender der Maya. Ungewöhnlich: Genau an diesem Tag nimmt die Sonne das Zen­trum der Milchstraße ein. Ob das das Ende der Erde werden wird – Astrologen sind mehr als skeptisch.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen