Atil Kutoglu lässt Mode mit Sport verschmelzen

Kreativ

© www.sxc.hu

Atil Kutoglu lässt Mode mit Sport verschmelzen

Eine Korsage im schwarz-weiß Muster eines Fußballs und ein schlichter Rock aus zartem Seiden-Chiffon - so sieht die Verschmelzung von Sport und Mode in den Augen des Austro-Modeschöpfers Atil Kutoglu aus. Anlässlich der EM in Österreich und der Schweiz hat der international bekannte Designer eine Robe in "coolem Design" entworfen.

Spaß an Mode und Fußball
"Es soll halt ein sehr zeitgemäßes, komfortables Abendkleid sein", meinte Kutoglu. Gedacht habe er daher beim Entwerfen an eine Korsage wie ein "Riesen-Fußball" kombiniert mit einem fließenden Rock in schwarz oder grau. Da das ganze auch ein "sexy Design" sein sollte, habe das Kleid vorne einen lange Beinschlitz, schilderte der Modemacher seine Vorstellungen. Gedacht sei die Robe für keine bestimmte Zielgruppe, sondern alle Frauen, denen so ein Kleid Spaß mache.

Atil sieht Paralellen zwischen Mode und Fußball
Auf die Idee ein EURO-Kleid zu entwerfen, sei er durch die Idee gekommen Design und Sport zu verbinden, so Kutoglu. "Ich denke die EM ist eine sehr nette Veranstaltung und es gibt Parallelen zwischen Mode und Fußball. Beides sind Sachen, die große Mengen begeistern und das Leben verschönern."

Sportmode wird immer besser
Bis jetzt habe es zwischen diesen Bereichen keinen wirklichen Zusammenhang gegeben. Sicher seien in der Mode auch sportliche Inspirationen spürbar, erklärte der Designer. "Aber so richtig war nie eine Verbindung da." Ganz anders sei dies im Sportbereich, da habe sich in den vergangenen Jahren viel verändert. "Mannschaften geben mehr und mehr acht auf ihre Form der Kleidung", sagte er. "Ich finde schon, das sich da inzwischen einiges getan hat."

atil290

Das ist Atil Kutoglus Entwurf für die Fußball-Robe

Kleid für Promi-Frau
Schneidern wolle er das EM-Kleid, das bisher nur auf dem Papier existiert, eventuell für eine prominente Persönlichkeit, meinte Kutoglu. Möglicherweise werde er den Entwurf auch während der EM oder in seiner nächsten Kollektion verwirklichen. Da er die EURO 2008 großteils in Wien verbringe, werde ihm dabei wohl noch das eine odere andere Design einfallen, möglicherweise auch für die Tagesgarderobe oder Cocktailkleid-Mode.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen