Austria Fashion Awards in Wien vergeben Austria Fashion Awards in Wien vergeben

An Jungdesigner

© Sonny Vandevelde

© Sonny Vandevelde

Austria Fashion Awards in Wien vergeben

Am Mittwochabend sind im Wiener Semperdepot die Austria Fashion Awards an heimische Jungdesigner vergeben worden. Prämiert wurden Ali Zedtwitz, Christina Berger und das Label "Awareness & Consciousness". Die von Unit F, der Stadt Wien und dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) gestifteten Preise haben einen Gesamtwert von rund 40.000 Euro. Im Rahmen der Verleihung ebenfalls ausgezeichnet wurden die kroatische Designerin Tanja Bradaric und die Fotografin Helga Traxler.

Gewinn als Unterstützung
Die Austria Fashion Awards sollen den Gewinnern als Unterstützung dienen, um im internationalen Modebusiness Fuß zu fassen. Der Modepreis des BMUKK ging an die Wienerin Ali Zedtwitz. Sie erhält ein einjähriges Arbeitsstipendium, das ihr erlauben wird, Erfahrungen bei einem international tätigen Designer zu sammeln. Geschehen soll dies beim japanischen Designer Issey Miyake, wie die junge Modeschöpferin der APA verriet. Zedtwitz absolvierte die Modeklasse der Universität für Angewandte Kunst Wien und war bereits als Junior Designer bei Jil Sander in Mailand tätig.

Teilnahme an internationaler Modemesse
Den Modepreis der Stadt Wien erhielt Christina Berger. Die Kärntnerin war bereits vergangenes Jahr für diese Auszeichnung nominiert worden, heuer hat es endlich geklappt. Der mit 10.000 Euro dotierte Award soll eine Teilnahme an einer internationalen Modemesse oder einem -festival ermöglichen. Die 29-jährige plant, mit dem Preis eine "Guerilla Tour" zu finanzieren, die nach Wien, London und vielleicht nach New York und Paris führen soll.

Ironisch, humorvoll & selbstbewusst
Berger hat auch eine genaue Vorstellung davon, wer ihre Mode tragen soll: "Ich entwerfe für ironische, humorvolle, selbstbewusste Frauen, die über sich selbst lachen können", beschrieb sie die Zielgruppe für ihr Schaffen. Die Designerin studierte ebenfalls an der Universität für angewandte Kunst in Wien.

PR-Preis
Der Unit F-Preis für Internationale PR - in Höhe von 15.000 Euro wurde an das Label "Awareness & Consciousness" verliehen. Er umfasst die Vermittlung an eine internationale Presseagentur sowie der Übernahme des Agenturhonorars. Die hinter diesem Label stehende Designerin Christiane Gruber präsentiert seit 2005 ihre Kollektionen regelmäßig bei den Schauen in Paris. Die Steirerin erhielt im vergangenen Jahr den Modepreis der Stadt Wien.

Privatwirtschaft & Modefotografie
Im Rahmen der der Austria Fashion Awards - Show wurden außerdem eine Auszeichnung von der Privatwirtschaft vergeben: Der "KONTAKT.Fashion Award" stiftete Erste Bank für einen Modedesigner aus Zentral- und Osteuropa. Der mit 4.000 Euro dotierte Preis ging an die Kroatin Tanja Bradaric. Den "Editorial Award by Unit F" -eine Auszeichnung für Modefotografie - im Wert von 3.000 Euro erhielt die Oberösterreicherin Helga Traxler.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen