Best- and Worstdressed der Emmys

Style-Check

© AP

Best- and Worstdressed der Emmys

slideshowsmall

Wenn die Emmys verliehen werden, werfen sich alle in große Robe. Und putzen sich richtig schön heraus. Heidi Klum wollte mal anders aussehen. Das deutsche Supermodel probierte zu diesem Zwecke eine neue Frisur aus...

So könnte es gewesen sein...
Das malen wir uns jetzt so aus: Heidi Klum hat Naomi Watts seinerzeit bei den Oscars gesehen. Die Actress trug damals 40er-Diven-Frisur und alle fanden sie sehr hübsch. Das deutsche Supermodel bildete sich ergo genau diese Haartracht bei den Emmys ein. Sie beauftragte damit den Coiffeur ihres Vertrauens. Blöd nur, dass der sich eher als Künstler denn als Friseur versteht. Und ein Artist bringt sich selbst ein! Erstens musste also vorne eine sehr lange Fönwelle her, wie frau sie so gerne in den 80ern trug. Und zweitens sollte die Frisur ein bisserl so aussehen, als wäre Heidi gerade den Federn entsprungen. Also 40er-Diven-Out of the Bed-Look mit leichtem Retro-Appeal. Sowieso eine Gradwanderung. Figaro's Selbstverwirklichung ist jedenfalls reichlich misslungen, Heidi kaum wiederzuerkennen. Und nicht einmal das wunderschöne, bordeauxfarbene Galliano-Kleid vermag die Gesamtoptik noch zu retten...

290_heidi

Egotrip eines Friseurs. So zerrauft sah Heidi noch nie aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen