Mit Power-Food fit in den Frühling

Energie-Rezepte

Mit Power-Food fit in den Frühling

Kraftstoffe. 2012 soll Ihr großes Jahr werden? Dann laden Sie am besten Ihre Batterien mit gesundem Essen auf. Das neue Buch „Brainfood“ verrät Rezepte, die Ihren Körper zum Kraftwerk machen.

Brainfood-Kochbuch.jpg
„Brainfood – Schnelle Rezepte für mehr Energie“ von Patricia Essl ist soeben im Kneipp Verlag erschienen (17,99 Euro).

HUHN "GANGMABI"
Huhn-_Gangmabi_.jpg © Kneipp Verlag

Zutaten für 4 Portionen: 1 TL Kreuzkümmelsamen, 2 EL Rapsöl, 400 g Hühnerfilet in mundgerechte Würfel schneiden, 60 g Zwiebeln, in mundgerechte Würfel schneiden, 8 Curryblätter, getrocknet, 200 ml Hühnerbouillon, 1 EL frischer Ingwer, gerieben, 
1 Msp. Cayennepfeffer, gemahlen, 90 g Karotten, in mundgerechte Würfel schneiden, 90 g Gelbe Rüben (Möhren) in Würfel schneiden, 80 g Brokkoli, vom Strunk befreien, in mundgerechte Röschen teilen, 
90 g Birne, schälen, in kleine Würfel schneiden, 
90 g Pfirsich, in Spalten vom Kern schneiden, 
80 ml Pfirsichsaft, 80 ml Mangopulpe, brauner Rohrzucker nach Geschmack, Meersalz.
Außerdem: rosa Pfeffer (auch rosa Beeren)

Zubereitung: Kreuzkümmel kurz trocken rösten, beiseite stellen und abkühlen lassen. Kreuzkümmel in einer Gewürzmühle mahlen oder im Mörser zerstoßen, danach in einer Kaffeemühle mahlen. Kreuzkümmel gibt es auch gemahlen im India-Shop zu kaufen – das Aroma ist jedoch wesentlich schwächer. In einem Topf Rapsöl erhitzen, Hühnerfleisch und Zwiebeln darin anbraten, Kreuzkümmel, Pulpe und Curryblätter zugeben und alles bei geringer Hitze durchziehen lassen. Hühnerbouillon, Ingwer und Cayennepfeffer zugeben und aufkochen. Karotten und Gelbe Rüben zugeben und ca. 10 Min. kochen lassen. Danach Brokkoli, Birne, Pfirsich, Pfirsichsaft und Mangopulpe zugeben und so lange kochen, bis das Obst weich und der Brokkoli bissfest ist. Eintopf mit Salz und braunem Rohrzucker abschmecken und mit den rosa Pfefferbeeren garnieren. Tipp: Kaufen Sie gut reifes Obst und Gemüse, das jedoch nicht zu weich oder matschig ist.


GRÜNES RINDER-CURRY
Gruenes_Rinder-Curry.jpg © Kneipp Verlag

Zutaten für 4 Portionen:
2 EL Pflanzenöl, 2 EL Currypaste, 400 g Rindsschulter, geschnetzelt, 2 Stängel Zitronengras, nur der weiße Teil, 4 Kaffirlimettenblätter, ganz, 100 g weiße Zwiebeln, in Würfel schneiden, 100 ml Wasser, 200 g Jungzwiebeln, nur die grünen Teile in Ringe, schneiden, 300 ml Kokosmilch, ungesüßt, 100 g Schwarzwurzeln, in 2 cm lange Stücke schneiden, 400 g Süßkartoffeln, in Würfel schneiden, 100 g Brokkoli, vom Strunk befreien, in mundgerechte Röschen teilen, 2 TL Fischsauce, 1 EL brauner Zucker, 1 EL Limettensaft, Meersalz. Außerdem: evtl. Jungzwiebeln oder frischer Koriander, Thai-Duftreis

Zubereitung: In einem Topf Öl erhitzen, die Currypaste zugeben und ca. 5 Min. bei mittlerer Hitze rösten, bis sie intensiv duftet. Fleisch zugeben und mitbraten. Zitronengras, Kaffirlimettenblätter und weiße Zwiebeln zugeben, weiterbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Mit dem Wasser ablöschen, bei geringer Hitze zum Köcheln bringen. Jungzwiebelgrün mit der Kokosmilch vermischen und mit einem Stabmixer pürieren, gemeinsam mit den Süßkartoffeln und den Schwarzwurzeln dem Eintopf beifügen. Ca. 20 Min. kochen, Brokkoli zugeben. Eintopf mit Fischsauce, Limettensaft, Zucker und Salz abschmecken und weitere 10 Min. köcheln. Anrichten: Den weißen, in feine Ringe geschnittenen Teil einer Jungzwiebel oder frisch geschnittenen Koriander über den angerichteten Eintopf streuen. Dazu passt einfacher Thai-Duftreis.


VERDURE NAPOLI
Verdure-Napoli.jpg © Kneipp Verlag

Zutaten für 4 Portionen:
2 EL Olivenöl, 100 g Zwiebeln, fingerdick nudelig schneiden, 200 g Karotten, in mundgerechte Stücke schneiden, 200 g Fenchel, in fingerdicke Streifen schneiden, 250 g Tomaten, in Würfel schneiden, 1 Knoblauchzehe, zerdrücken, 2 EL frische Kräuter, geschnitten; z.B. Majoran, Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum, Bohnenkraut und Salbei; oder fertige Mischung „Kräuter der Toskana“, 1 EL brauner Rohrzucker, 350 g heurige Erdäpfel (junge Kartoffeln), schälen, vierteln, 180 ml Gemüsebouillon, 200 g Zucchini, längs halbieren, in 1 cm dicke Scheiben schneiden, 200 g Paprika, gelb und rot, in Streifen schneiden, 1 Msp. schwarzer Pfeffer, gemahlen, Meersalz. Außerdem: Schafkäse, Basilikum, roter Paprika

Zubereitung: In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebeln, Karotten und Fenchel darin rösten, bis sie leicht gebräunt sind. Tomaten, Knoblauch, Kräuter, Zucker und Erdäpfel und Gemüsebouillon zugeben, aufkochen und 20 Min. köcheln. Zucchini und Paprika zugeben und weitere 5 Min. köcheln, bis das Gemüse bissfest ist. Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anrichten: Dazu geben wir Schafkäse, den wir mit einem kleinen Teil der Kräuter vermischen. Achtung: Das Gericht ist dann nicht mehr laktosefrei! Mit schmalen Paprikastreifen und Basilikum garnieren. Tipp: Frische Kräuter sind aromatischer!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen