Sonderthema:
So beugen Sie dem Burnout vor

Richtig abschalten

So beugen Sie dem Burnout vor

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich bereits jeder Zehnte in Österreich ausgepowert und überlastet fühlt. Wer nicht rechtzeitig die Notbremse zieht, spielt mit seiner Gesundheit. Denn zu viel Stress und Arbeit, zu wenig Erholung und Schlaf führen früher oder später zum Burn-Out.

Was mit Lustlosigkeit und permanenter Erschöpfung beginnt, kann sich leicht zu schweren Depressionen oder psychosomatischen Erkrankungen steigern.

Burnout ade: In 6 Wochen wieder im Gleichgewicht!

Behandlung notwendig
Sind die Symptome bereits klar erkennbar, ist eine diagnostische Abklärung und Behandlung durch Psychologen und Ärzte notwendig. Einige Betriebe beschäftigen bereits Arbeitspsychologen, die ebenfalls qualifizierte Ansprechpartner für gezielte Burn-Out Prävention sind.

Die besten Tipps
1. Selektieren

Vermeiden Sie Störreize, entscheiden Sie selbst, was Sie wahrnehmen wollen und sollen. Leben Sie bewusst und mit allen Sinnen!

2. Positivere Gedanken hegen
Hilfreich ist, universal einsetzbare Sätze oder Worte zu trainieren, damit Sie statt Alarmreaktion Gelassenheit bewahren.

3. Die Zeit sinnvoll nutzen
Zeitmanagement heißt, sich seine Aufgaben realistisch einzuteilen. Dabei sollte man lediglich 60 Prozent des vorhandenen Zeitraums verplanen und 40 Prozent für die vielen unvorhergesehenen Aufgaben Freiraum lassen.

4. Beziehungen pflegen
Aus positiven Beziehungen können wir Kraft schöpfen, unsere sozialen Netze fangen uns auf und stützen uns. Wir sollten sowohl im Berufsleben als auch beim Ausgleich gesundheitsförderliche Verbesserungen einleiten. Ein gesunder Lebensstil, der auch die Psychohygiene berücksichtigt, lohnt sich!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen