Das hilft gegen den Halloween-Kater

Nach der Party...

Das hilft gegen den Halloween-Kater

Feiern Sie Halloween so richtig ausgiebig? Wer eine gröbere Party plant, sollte sich auch schon auf den „Morgen danach“ einstellen. Denn da droht dann oft ein Katzenjammer: Der Kopf brummt wie wild, der Magen will partout nicht aufhören, Samba zu tanzen. Seien Sie deshalb rechtzeitig um Schadensbegrenzung bemüht.

Wie stark Ihr Kater ist, hängt von vielen Faktoren ab. Die Alkoholmenge und die persönliche Tagesverfassung sind wichtig. Verrauchte Lokale und die Mischung von Alkohol und Zigaretten sind auch Verursacher von Kopfschmerzen und schlechter Laune. Hier die besten Tipps um den Kater am nächsten Tag möglichst erträglich zu machen.

Ordentliche Grundlage
Am Abend unbedingt ausgiebig Essen. Dazu eignet sich Wurst, Käse oder Heringsalat. Ursache für Brummschädel und Übelkeit sind vor allem Wasser- und Elektrolytverlust. Bereits vor dem Kater können Sie diesen Vorrat mit Lachs, Hering oder Rollmöpsen auffüllen.

Zwischendurch Wasser
Trinken Sie zwischen den alkoholischen Getränken auch mal ein Glas Wasser. So können Sie die Konzentration des Alkohols im Blut verdünnen. Besonders gut tut Mineralwasser.

Chips und Co
Für Zwischendurch eignen sich hervorragend Salz- und Knabbergebäck. Alkohol entzieht dem Körper nicht nur Flüssigkeit sondern auch Mineralstoffe und Elektrolyte. Durch Salzstangen und Chips füllen Sie ihren Elektrolythaushalt wieder auf.

Aspirin vor dem Schlafen
Wer leicht einen Kater bekommt, sollte vor dem Schlafengehen noch ein Glas Wasser mit einem Aspirin zu sich nehmen. So kann man zusätzlich den Mineralstoffhaushalt ausgleichen.

Raus aus dem Bett
Versuchen Sie, trotz langer Nacht, relativ zeitig aufzusehen, dass belebt den Kreislauf und weckt die Sinne.

Ausgiebig Frühstücken
Auch wenn Sie am Morgen ein mulmiges Gefühl im Magen haben, beginnen Sie den Tag mit einem großen Frühstück. Dazu eigenen sich Vollkornbrot, frisch gepresster Orangensaft, Eier und Müsli.

Frischluft tanken
Machen Sie einen langen Spaziergang an der frischen Luft. Dabei ist es nicht wichtig lange Strecken zurück zu legen, sondern es geht einfach um die Bewegung und die Sauerstoffzufuhr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen