Der Der

Model-Krieg

 

© jademodels

Der "Model-Gandhi" kritisiert Puls4

Dass der Privatsender Puls 4 ab Jänner 2009 eine Show mit dem Namen "Austrias next Topmodel" startet, ist Model-Agent von "Jademodels", Dominik Wachta, Begründer von "Österreichs nächstes Topmodel", ein stechender Dorn im Auge. Enttäuscht kolportiert Wachta:" Wir würden sehr gerne ein friedliches Nebeneinander zelebrieren, jedoch gehört dazu auch Fairness. Ein Verhalten, dass man mir Rückrufe verspricht und diese jedoch nie tätigt, empfinde ich einfach als unprofessionell und abgehoben."

Dominik Wachta hat jedenfalls große Pläne für die Zukunft von "artgerecht gehaltenen" glücklichen Models und bleibt dabei national: "Schöne, intelligente Frauen gibt es auch in Österreich, wir müssen daher keine "importieren", spricht er und ist gerüstet für einen Kampf mit Puls 4. Ob Puls noch reagiert, wird sich weisen.

ganster400

Glückliche Hühner...äh Models
Julia Ganster ist die aktuelle Gewinnerin von "Österreichs nächtes Topmodel". "Trainieren statt hungern!"- impft ihr ihr Agent Wachta immer wieder ein. Ganster trainiert drei Stunden täglich und gehört zu den "glücklichen Models". Zu sehen war sie jüngst in einer Peta Kampagne.

Kritik wegen Gandhi-Sager
"Hungern ist nicht so meine Sache": Der "Model-Fabrikant aus Leidenschaft" äußert sich "oe24" gegenüber versöhnlich, wurde er doch stark kritisiert, weil er sich erdreist hatte, Mahatma Gandhi als Inspirations-Quelle ins zweifelhafte Model-Business des Jahres 2009 zu ziehen.(oe24 berichtete).

Gegen Ausbeutung und Magersucht
Von Gandhi fühlt sich Wachta inspiriert, weil er das krankende Model-Geschäft an sich, und von Grund auf verändern möchte. Ausbeutung, sexueller Missbrauch und der Weg in die Magersucht gehören laut Wachta im Model-Leben zum Alltag und da will er eingreifen und den schwarzen Schafen des Business ordentlich einheizen.

Mahatma Gandhi bleibt Inspiration
"Sollte man den Kampf gegen Magersucht auch nur ein einziges Mal ehrlich gestalten, würde ich in Jubelstürme ausbrechen", meint Wachta, und setzt sich zum Ziel, im Modelbusiness etwas zum Positiven zu verändern. "Daher empfinde ich Mahatma Gandhi nach wie vor als Inspiration, auch wenn ich mich ganz sicher nie auf eine Stufe stellen würde. Der Realitätssinn ist mir schließlich nicht ganz abhanden gekommen und hungern ist auch nicht so meine Sache", erklärt der Chef der Modelagentur, die seit drei Jahren "Österreichs nächstes Topmodel" sucht, gegenüber oe24.

Foto oben: (c) Claudia D. Lang Die Dame rechts ist Yasmin Lösch, die gemeinsam mit Dominik Wachta das, wie er sagt "echt österreichische" Moderatorenduo der Eventserie "Österreichs nächstes Topmodel" bildet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen