Die neue Lust auf Kürbis

Rund und gesund

Die neue Lust auf Kürbis

Rund & gesund. Nicht nur als Halloween-Dekoration sorgt der Kürbis jetzt für gute Laune – in der Küche zeigt sich das Herbstgemüse schmackhaft, farbenfroh und vielfältig!

Kürbiscarpaccio mit Grapefruit
3438_019_Kuerbis_Carpaccio_.jpg © GU Verlag

Zutaten für 4 Personen:
1 Stück Muskat- oder Butternut-Kürbis (ca. 500 g), Salz, 4 EL Olivenöl, ½ rosa Grapefruit, 1 Bund Schnittlauch, 1 EL Zitronensaft, Chiliflocken nach Geschmack, 2 TL Ahornsirup, 50 g durchwachsener Räucherspeck, 30 g Sonnenblumenkerne.

Zubereitung: Den Kürbis entkernen, schälen und in sehr feine Scheiben hobeln. Mit ½ TL Salz und 1 EL Olivenöl in einer Schüssel gut mischen und etwas ziehen lassen. Von der Grapefruithälfte die Schale so abschneiden, dass auch die weiße Haut entfernt wird. Das Fruchtfleisch fein würfeln und den auslaufenden Saft auffangen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Zitronensaft und den Grapefruitsaft mit Chiliflocken und dem Ahornsirup verrühren. Das restliche Olivenöl nach und nach unterschlagen. Grapefruit und Schnittlauch unterrühren, alles mit Salz abschmecken. Den Speck von Schwarte und Knorpeln befreien und klein würfeln. Mit den Sonnenblumenkernen in einer Pfanne unter Rühren bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten braten, bis der Speck glasig ist und die Kerne leicht braun sind. Die Kürbisscheiben dekorativ auf den Tellern verteilen. Die Grapefruitmischung gleichmäßig darübergeben, die Speckmischung ebenfalls darauf verteilen und das Carpaccio gleich servieren.

Lammtopf mit Kürbis und Quitten
3438_155_Lammtopf_m_Kuerbis.jpg © GU Verlag

Zutaten für 4 Personen: 

1 Döschen Safranfäden (0,1 g), 800 g Lammschulter oder -keule ohne Knochen, 2 Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, je 2 TL mildes und scharfes Paprikapulver, gemahlener Koriander und Ras el-Hanout (marokkanische Gewürzmischung), Salz, 2 Quitten, 1 Stück Kürbis (ca. 600 g), 1 TL Honig.

Zubereitung: Den Safran zwischen den Fingern leicht zerreiben und mit 400 ml Wasser verrühren. Stehen lassen, bis sich das Wasser kräftig orangefarben verfärbt hat. Das Fleisch von größeren Fettstücken und Sehnen befreien und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, vierteln und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Das Fleisch in einem Topf mit Zwiebeln, Knoblauch, Öl und allen gemahlenen Gewürzen mischen, salzen und erhitzen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 30 Min. schmoren. Dann die Hälfte des Safranwassers dazugießen und das Fleisch zugedeckt weitere 30 Min. garen. Inzwischen die Quitten mit einem Tuch abreiben und den Flaum auf der Schale entfernen. Die Quitten vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Die Quitten schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Kürbis putzen, schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. Quitten und Kürbis mit dem restlichen Safranwasser unter das Fleisch mischen und alles weitere 20–30 Min. schmoren, bis das Fleisch schön zart und Kürbis und Quitten bissfest sind. Das Ragout mit dem Honig und eventuell noch etwas Salz abschmecken und servieren. Dazu passen Couscous und ein mit Koriander und Salz gewürztes Joghurt ganz wunderbar.

Kürbistarte mit Zitrone
3438_108_Kuerbistarte_mit_Z.jpg © GU Verlag

Zutaten für 12 Stücke: 

Für den Teig: 200 g Mehl, 50 g Zucker, Salz, 125 g kalte Butter. Für die Füllung: ca. 700 g Muskatkürbis, 1 Bio-Zitrone, 4 Eier (Größe M), 150 g Crème fraîche, 100 g Zucker.

Zubereitung: Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und einer Prise Salz mischen. Die Butter klein würfeln, dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, zwischen zwei Lagen Backpapier legen und rund in der Größe der Form ausrollen. In die Form stürzen, einen Rand hochziehen und den Teig in der Form ca. 1 Std. kühl stellen. Inzwischen den Backofen auf 180° vorheizen und das Backblech mit Backpapier belegen. Für die Füllung den Kürbis entkernen, schälen und in Spalten schneiden. Den Kürbis auf dem Backblech verteilen und im heißen Ofen (Mitte) ca. 30 Min. backen, bis er weich ist. Den Kürbis etwas abkühlen lassen, dann fein pürieren. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben, eine Hälfte auspressen. Die Eier mit der Crème fraîche und dem Zucker gründlich verquirlen. Kürbispüree, Zitronenschale und -saft untermischen. Die Kürbismasse auf dem Teig verteilen und die Tarte im Ofen (Mitte, bei gleicher Temperatur) ca. 1 Std. backen, bis sie fest und leicht gebräunt ist. Abkühlen lassen und frisch genießen. Dazu schmeckt Vanille-Schlagobers mit geriebenem Ingwer.

Herbst_Winter_Gemuese.jpg © GU Verlag
Buchtipp: „Herbst, Winter, 
Gemüse. Überraschend neue Rezepte für Kürbis, Kohl und Knolle“, GU Verlag, 14,99 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen