Sonderthema:
Minusgrade machen Lust aufs Eislaufen

Wintersport

Minusgrade machen Lust aufs Eislaufen

Wien. Gleich an sechs Orten in Wien können Kufen- Begeisterte aktuell aufs Eis. Auf dem Rathausplatz lockt der Wiener Eistraum mit 7.000 m² Eisfläche und dem „Traumpfad“ quer durch den Südpark. Der Eintritt kostet 6 Euro (ermäßigt 4,50 Euro), Schüler dürfen werktags gratis aufs Eis. Geöffnet hat der Eistraum täglich von 9 bis 22 Uhr.

Tradition
Die älteste Freiluft-Eisbahn der Welt, der Engelmann (17., Syringgasse 6–14), lädt zum Eislaufen über den Dächern der Stadt. Öffnungszeiten: Montag von 9 bis 18, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 21.30 Uhr und am Mittwoch und Feiertagen von 9 bis 19 Uhr. Tageskarten kosten 6,50 Euro (ermäßigt ab 5 Euro). Am Platz des Wiener Eislaufvereins (3.,Lothringerstraße 22) kann man nicht nur eislaufen – jeden Montag kann hier unter fachkundiger Anleitung auch die Trendsportart Eisstockschießen ausprobiert werden. Der Eintritt kostet 6,50 Euro, geöffnet ist täglich von 9 bis 20 Uhr. Wer nicht im Freien eislaufen will, kann in den Eisring Süd (10., Windtenstraße 2) oder in die EisStadthalle (15., Vogelweidplatz 14) ausweichen.

Meiden sollte man hingegen das Eis auf der Alten Donau. Laut MA 45 ist hier die Gefahr einzubrechen groß.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen