Forscher sind Asthma-Genen auf der Spur

Neue Heilungsmethoden

© Getty Images

Forscher sind Asthma-Genen auf der Spur

Eine Gruppe von Forschern hat mehrere genetische Variationen entdeckt, die mit Asthma in Verbindung stehen und neue Heilungsmöglichkeiten eröffnen könnten. Bei der großangelegten, internationalen Studie stellte sich unter anderem heraus, dass Asthma bei Kindern und die Form, die Betroffene erst als Erwachsene bekommen, zwei verschiedene Krankheiten sein könnten, erläuterten Wissenschafter vom Imperial College London.

Ursache noch nicht geklärt
Die Ursachen von Asthma sind noch nicht abschließend geklärt. Nach derzeitigem Forschungsstand wird die Atemnot durch eine Kombination aus genetischen und Umwelt-Einflüssen verursacht.

Asthma ist komplexe Krankheit

Für die Studie, deren Ergebnisse in der neuesten Ausgabe des "New England Journal of Medicine" nachzulesen sind, wurden die Gene von 10.000 Kindern und Erwachsenen mit Asthma sowie 16 000 gesunden Menschen untersucht. "Asthma ist eine komplexe Krankheit, in die viele verschiedene Bereiche des Immunsystems mit hineingezogen werden können," sagte William Cookson vom Imperial College dem Sender BBC. Bei einem Asthma-Anfall werden unter anderem die Atemwege gereizt und ziehen sich zusammen, das Atmen wird schwieriger.

Das Wichtigste an der Studie sei, das Wissenschafter nun stärker auf die genetischen Vorgaben gerichtet forschen und Therapien entwickeln könnten, sagte eine Sprecherin der Organisation Asthma UK.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen