Sind Sie auch so müde?

Frühjahrsmüdigkeit

Sind Sie auch so müde?

Endlich wird es wärmer und sonniger, und trotzdem fällt Ihnen das Aufstehen richtig schwer? Am Abend fallen Sie erschöpft ins Bett und auch gegen ein Mittagsnickerchen hätten Sie rein gar nichts einzuwenden? Willkommen in der Frühjahrsmüdigkeit! Die gute Nachricht: Sie sind nicht alleine! Rund ein Viertel der Österreicher hat im Frühjahr mit Müdigkeits-Symptomen zu kämpfen. Und das Beste: Man kann etwas dagegen tun.

Die besten Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

1. Frische Luft tanken
Raus in die Natur! Tanken Sie so viel frische Luft wie möglich. Egal ob Sie nur einen Spaziergang machen oder mit Ausdauertraining fit in den Frühling starten möchten. Walken, Radfahren oder Joggen bringen den Kreislauf in Schwung.

2. Bettgymnastik
Vor dem Aufstehen: Strecken Sie Arme und Beine, ballen Sie die Hände zu Fäusten, krümmen Sie die Zehen - dabei kräftig durchatmen - die Beine hoch anheben und Radfahren. Das bringt den Kreislauf in Schwung.

Diashow Die schönsten Frühlingsblumen

Krokus

Ein violetter Farbtupfer für Ihr Zuhause! Brauchen einen hellen, möglichst kühlen Platz. Erde feucht halten!

Tulpen

Tulpen gibt es in vielen bunten Farben. Toll als Schnittblumen, aber auch im Topf.

Narzisse

Strahlend Gelb! Narzissen sehen aus wie die Sonne. Sie brauchen einen kühlen Standort und müssen regelmäßig gegossen werden.

Hyazinthe

Hyazinthen duften nach Frühling und sehen mit ihren knalligen Blüten auch ganz danach aus. Heller bis halbschattiger, kühler Standort, mäßig gießen.

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen sind echte Frühlingsboten. Schneeglöcken am besten in der freien Natur bewundern.

1 / 5

3. Lebenselixier Wasser
Trinken, trinken, trinken! Müdigkeit ist oft auf einen zu niedrigen Blutdruck infolge von Flüssigkeitsmangel zurückzuführen. Gelangt mehr Flüssigkeit in den Kreislauf, pendelt sich der Blutdruck wieder ein. Verdünnte Fruchtsäfte, ungesüßter Tee oder Wasser sind die idealen Durstlöscher.

4. Vitaminreiche Kost
Eine ausgewogene und vitaminreiche Kost ist jetzt besonders wichtig. Verbannen Sie Fast Food von Ihrem Speiseplan und greifen Sie vor allem zu frischem Obst und Gemüse. Auch Vollkornprodukte fördern die Produktion des Glückshormons Serotonin.

5. Kopfsache
Stellen Sie sich bereits vor dem Einschlafen vor, dass Sie am nächsten Morgen energiegeladen, frisch und munter erwachen werden. Und morgens, noch bevor Sie die Augen öffnen, denken Sie an eine Situation, in der Sie sich stark und leistungsfähig fühlten. Das kann auch im vergangenen Urlaub gewesen sein. Als Sie sich in die Fluten stürzten und die erfrischende Meeresbrise genossen.

6. Kreislauf in Schwung bringen
Ideal sind Wechselduschen mit warmen und kalten Wasser. Auch ein wöchentlicher Saunabesuch stärkt das Herz-Kreislauf-System.

7. Sich wach klopfen
Stimulieren Sie Ihren Lymph- und Blutfluss, indem Sie mit lockeren Fäusten den ganzen Körper von unten nach oben abklopfen. Zuerst die linke, dann die rechte Seite.

8. Energiekick durch Pflanzenöle
Morgens in Rosmarin baden. Das erfrischt und belebt. Für zwischendurch: ein paar Tropfen Minzöl auf die Schläfen reiben.

9. Gönnen Sie sich was
Ob ein leckeres Schokoladencroissant, ein Spritzer vom teuren Lieblingsparfum oder eine Viertelstunde Kuscheln mit dem Haustier: Streicheln Sie Ihre Seele!

10. Treiben Sie es bunt!
Bringen Sie Farbe in Ihr Leben: Rote Kerzen, Handtücher und Tischdecken vertreiben die Müdigkeit und bringen gute Laune. (So holen Sie sich den Frühling in die Wohnung)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen