Herrlich kapriziös-Boleros für Cosmopolitinnen Herrlich kapriziös-Boleros für Cosmopolitinnen

Kurz und gut

© www.fashionpps.com

© www.fashionpps.com

Herrlich kapriziös-Boleros für Cosmopolitinnen

Die Sonne strahlt noch immer und mit ihr der Spätherbst in bunten Farben. Die Tage werden dennoch kürzer und kälter und die sogenannte "Übergangs"-Jacke darf im Schrank verschwinden.

Der Bolero hat Saison
Wer ganz besonders stylish in den Winter starten will braucht ein taillenkurzes Jäckchen mit langen Ärmeln, auch Bolero genannt. Ob aus Pelz (echtem oder Kunstpelz) gefertigt oder ganz kurz geschnitten, mit Bordüren aus Pailletten und mit Strasssteinen bestickt oder in Form einen gestrickten Jäckchens, der Bolero hat Saison und ist umfangreich kombinierbar.

Extravagante Weiblichkeit
Über eine schmal geschnittene Abendrobe getragen, zum Top, zum Kleid oder, in der wirklich wärmenden Wollstoff-, oder Fell-Variante, zu Jeans oder Cordhosen kombiniert, die kurze Jacke verlängert optisch die Beine und setzt Signale von extravaganter Weiblichkeit.

Vom Stierkampf zur Mode
Der Bolero gehörte ursprünglich zur Tracht des spanischen Toreros wurde aber Im 19. Jahrhundert von der Damenmode übernommen.Damals trug frau ihn zur Krinoline. Wie sie ihn jetzt trägt sehen sie, wenn sie durch die Diashow klicken!

Foto:(c)fashionpps.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen