Sonderthema:
Schwarzer Tee kann Blutdruck senken

Natürlicher Helfer

Schwarzer Tee kann Blutdruck senken

In Österreich hat jeder Dritte zu hohe Blutdruckwerte - und damit ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Wir sagen Ihnen, was Sie gegen Bluthochdruck tun können.

Wann ist der Blutdruck zu hoch?
Erst wenn die Blutdruckwerte eines Patienten oder einer Patientin wiederholt bei 135/85 mmHg oder darüber liegen, spricht man von einer arteriellen Hypertonie. Um eine arterielle Hypertonie zu diagnostizieren, genügt es nicht, den Blutdruck einmal zu bestimmen. Dazu müssen mehrere Messungen durchgeführt werden, am besten zu unterschiedlichen Tageszeiten

Die Untersuchung
Australische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass drei Tassen Schwarztee am Tag den Blutdruck senken können. Das Forscherteam um Dr. Jonathan M. Hodgson hat 95 Menschen im Alter zwischen 35 und 75 Jahren ausgewählt, deren 24-Stunden-Blutdruckwerte weitgehend normal waren. Die Studienteilnehmer tranken vier Wochen lang drei Tassen schwarzen Tee. Dann wurden die Probanden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Hälfte trank weiterhin drei Tassen schwarzen Tee, die andere Hälfte bekam täglich drei Tassen eines im Koffeingehalt vergleichbares Getränk.

Das Ergebnis: Der regelmäßige Genuss von schwarzem Tee wirkt sich positiv auf den Blutdruck aus. Der systolische Wert in der Gruppe, die den schwarzen Tee getrunken hatte, war nach drei Monaten um 2,7 mmHg  gesunken. Nach sechs Monaten war er noch um 2,0 mmHg niedriger. Beim unteren Wert, dem diastolischen Blutdruck, betrug der entsprechende Unterschied 2,3 mmHg bzw. 2,1 mmHg.

Sport und gesunde Ernährung
Sie müssen jetzt aber nicht jeden Tag drei Tassen Schwarztee trinken, auch andere Dinge haben einen positiven Einfluss auf den Blutdruck: Sport, Gewichtsabnahme und Verzicht auf Nikotin senken erhöhte Blutdruckwerte.

Auch gesunde Ernährung ist wichtig: Wer vermehrt zu Obst und Gemüse greift kann seine Werte ebenso senken. Besonders gut ist es, wenn gleichzeitig der Fett- und Fleischkonsum reduziert wird und auf ballaststoffreiche Ernährung Wert gelegt wird. Greifen Sie zu Vollkornprodukten, Haferflocken, Naturreis, Kartoffeln, Gemüse, Obst und Milchprodukten. Gehen Sie besonders sparsam mit Salz um!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen