Indisches Fast Food für eilige Wiener

"Curry up"

© Fuhrich

Indisches Fast Food für eilige Wiener

Wieden. In Wiens Fast-Food-Lokal-Landschaft gibt es seit Kurzem ein indisches Schnellrestaurant, das leckere Currys in Windeseile serviert – und das für 6 bis 7 Euro. Die Auswahl reicht von vegetarischen, sogar veganen bis hin zu verschiedenen Fleisch-Currys, wie Lamm, Pute, Huhn und Rind. Eine typisch indische Spezialität ist das rothi kotu, knuspriges, gerissenes Fladenbrot für 3,80 Euro.

Frisch und schnell
„Alles wird jeden Tag frisch zubereitet“, erklärt Curry up-Chef Thana Veluppilai, dem auch die Curryinsel in der Josefstadt gehört. „Ich habe gemerkt, dass die Leute keine Zeit mehr zum Essen haben.“ Und so entstand die Idee zum Curry up (4., Gußhausstraße 19; www.curryup.at) – ein Treff für eilige Wiener, die dennoch nicht auf Genuss verzichten wollen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen