Ego-Tripp

Ego-Tripp

Ego-Tripp

Ego-Tripp

Ego-Tripp

Ego-Tripp

Ist Karl Lagerfeld eine unsympathische Diva?

Seine Mode hat Klasse, Stil und Tradition, für Chanel hat er alles gegeben, sein Gesicht versteckt er schon sein Leben lang hinter einer schwarzen Brille, sein wahres Alter verrät er nicht und zum letzten soundsovielten Geburtstag hat er sich sein Alterego in Form eines Teddybären machen lassen. Der Kuschelkarlauf wartet jetzt auf Käufer, die 1000 Euro ihn hinblättern.

Genialer Karl-unsympathische Diva
Die Rede ist von Karl Lagerfeld. Kaiser der Mode, Ikone des guten Geschmacks, die Kunstfigur schlechthin und irgendwie unsympathische Diva zugleich. Bei der Fashion Week in Paris hat Karl der Große seine "ready to wear"- Kollektion für den Sommer 2009 präsentiert.

Kontraste in Schwarz/Weiß
Kleider und Zweiteiler in aufregenden und aufwendigen Schnittlösungen, das "Schößchen" hat bei Lagerfeld nächsten Sommer Saison, die Stoffe schillern in hellem Grau, gebrochenem Weiß und zartem Rose. Schwarzes Lackleder, schwarzer Tüll und schwarze Spitzen, die auf den Armen der Mädchen platziert wie Tattoos wirken, bringen harte Kontraste.

Aber was ist das?
Aber was ist das? Eine Henkeltasche mit Karl Lagerfelds schwarz/weißem, fotografisch ziemlich aufgepixelten Konterfei darauf wird von den Mädchen über den Catwalk getragen und zeitweilig statt einer Brille als Karli-Maske vors Gesicht gehalten. Da gehst Du zu weit mit dem Egotrip Karl, diese Tasche ist ziemlich daneben und wird so wie der Teddy nie zu einem Kultstück werden.

Klicken Sie durch die Bilder!

Foto:(c)AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen