Körperwelten der Tiere bis 4. April verlängert

In Wien

© EPA

Körperwelten der Tiere bis 4. April verlängert

Die Ausstellung "Körperwelten der Tiere" im Naturhistorischen Museum in Wien ist um einen Monat bis 4. April verlängert worden. Mehr als 100.000 Menschen haben seit 17. November das Innenleben von Elefant, Giraffe oder Hai besichtigt. Das teilten das Museum und die Organisatoren der Ausstellung mit.

Anziehungskraft
Plastinator Gunther von Hagens: "Ich freue  mich sehr, dass unsere Tierplastinate in Österreich genau so eine Anziehungskraft ausüben wie einst die menschlichen Präparate vor zwölf Jahren, als Wien nach Japan und Mannheim überhaupt erst die dritte Station der 'Körperwelten' weltweit war." Als Attraktionen der Tierausstellung haben sich "Samba" und "Chiana" erwiesen, die beiden international ersten Elefanten-Plastinate. Insgesamt werden 20 Ganzkörper-Präparate und über 120 Plastinate aus vor allem einzelnen Körperteilen gezeigt.

"Körperwelten der Tiere" von 17. November 2010 bis 4. April 2011 im NHM. Preis: 16,00 Euro; Studenten 9,00 Euro; Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre: freier Eintritt. Begleitende Lehrer haben

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen