Jetzt lockt die herrliche Kürbiszeit

Leckere Rezepte

Jetzt lockt die herrliche Kürbiszeit

Es gibt mehr als 350 verschiedene Sorten des gelben Plutzers. Lange galt er als Randerscheinung in unseren Küchen, doch das ist Vergangenheit. Mittlerweile hat sich der Kürbis den Status einer Delikatesse erobert. Die Top-Köche lieben den Kürbis, weil er ein lukullisches Multitalent ist. Egal, ob man Lust auf Spaghetti, Suppe oder ein Dessert hat. Kürbis gibt jedem Gericht eine besondere Aromanote. Das neue Buch „Wunderbare Kürbisküche“ (Bassermann-Verlag, um 10,30 Euro) zeigt die Vielfalt der Kürbisküche.

Messerli_KKuerbiskueche_109.jpg
Buchtipp: Das Buch „Wunderbare Kürbisküche“ erschienen im Bassermann-Verlag um 10,30 Euro.

Gesunder Geschmack
Und das Schöne am Kürbisgenuss – er ist auch noch gesund! Er enthält reichlich Vitamine wie A (gut für Augen), C (geballte Ladung für das Immunsystem) und E (wichtig für unseren Fettstoffwechsel).

Und auch das Kürbiskernöl schützt unseren Körper. Es enthält in konzentrierter Form ein Pflanzenhormon, das eine Konkurrenz zum Cholesterin bildet. Allerdings Achtung bei den Kalorien: 100 g Kürbiskernöl enthalten 615 Kalorien.

Ratatouille mit Kürbis
Zutaten:
ca. 750 g Kürbis, 3 grüne Paprikaschoten, 1–2 kleine feste Zucchini, 1–2 weiße Zwiebeln, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, einige Fenchelsamen, 1–2 frische Chilischoten, 2–3 feste Fleischtomaten, 125 g Crème double, 1–2 EL Weißweinessig, 1⁄2 Bund Basilikum, wenig Thymian

Zubereitung: Kürbis schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Paprika vierteln, Stielansätze, innere weiße Rippen und Kerne entfernen, Zucchini und Zwiebeln in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Zwiebelringe im mittelheißen Öl glasig dünsten. Kürbis, Paprika und Zucchini beifügen und kurz mitdünsten. Salzen und pfeffern. Fenchelsamen und fein geschnittene Chilischoten darüberstreuen. Alles zugedeckt bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten garen. Tomaten kurz überbrühen, enthäuten, entkernen und in Scheiben schneiden. Kochflüssigkeit mit Crème double und Essig verrühren. Tomaten zum Gemüse geben, die Sauce darübergießen. Das Gemüse zugedeckt weitere 10 Minuten garen. Geschnittene Kräuter erst kurz vor dem Servieren über das fertige Gericht streuen. Tipp: Zusammen mit der Soße eine Handvoll schwarzer Oliven mitgaren. Oder 50 g Rosinen zufügen.


Rote Bohnen mit Kürbis

Zutaten:
200 g rote getrocknete Bohnen (Kidneybohnen), 1⁄2 l Wasser, 1 Schalotte, 2 Knoblauchzehen, feines Meersalz, 4 EL Olivenöl, 1 feste Fleischtomate, 1 EL Tomatenmark, 1 rote Pfefferschote, 1 Kräutersträußchen mit Thymian, Rosmarin und Petersilie, ca. 3⁄8 l Bohnen-Einweichwasser, 500 g Kürbis, 2 EL Rotweinessig, 2 EL gehackte Petersilie, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung: Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag Schalotte fein hacken. Knoblauch mit etwas Salz im Mörser zerstoßen. Beides in 1 Esslöffel erhitztem Öl andünsten. Gut abgetropfte Bohnen beigeben und mitdünsten. Tomatenviertel, -mark, Pfefferschote und Kräuter beigeben. Erst mit 1⁄4 l Einweichwasser aufgießen, Bohnengericht zugedeckt 30 bis 40 Minuten bei kleiner Hitze garen. Nach Bedarf noch Bohnenwasser nachgießen. Kürbis schälen, entkernen und in Schnitze schneiden. Beidseitig leicht salzen und Saft ziehen lassen. Trocknen und in den restlichen 3 EL erhitztem Öl goldbraun braten. Bohnengericht mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Gebratenen Kürbis darauf anrichten. Mit Petersilie bestreuen. Tipp: Bohnen aus der Dose nehmen!


Kürbis-Karotten-Pfanne mit Kräutern
Zutaten:
500 g Kürbis, 500 g Karotten, 4–5 EL Olivenöl, 1 Zweiglein Rosmarin, 2–3 EL trockener Weißwein, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 3–4 Knoblauchzehen, 2 EL gehackte Petersilie, 1⁄2 Bund Basilikum, 
50 g geröstete Pinienkerne

Zubereitung: Kürbis schälen und entkernen, Karotten schaben. Beide Gemüse in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Vorbereitetes Gemüse und Rosmarin darin unter Wenden braten. Wein dazugeben und die Gemüse bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Wenden weiterbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Knoblauch durchpressen, mit Petersilie mischen und zum Gemüse geben. Kurz vor dem Servieren geschnittenes Basilikum und geröstete Pinienkerne darüberstreuen. Tipp: 1 bis 2 festkochende Kartoffeln schälen, ebenfalls in hauchfeine Scheiben schneiden und mit dem Gemüse braten.


Kürbispudding mit Rosinen
Zutaten:
für eine Quicheform von ca. 26 cm Durchmesser: 
150 g altbackenes Toastbrot oder Brioche, 1⁄4 l Milch, 600 g Kürbis (geputzt), 100 g Zucker, 250 g helle Rosinen, 3–4 Eier, 1 Päckchen Vanillinzucker, Fett für die Form

Zubereitung: Brot klein schneiden und in der heißen Milch auf kleinster Hitze ca. 5 Minuten quellen lassen. Kürbis in Würfel schneiden und 15 Minuten bei kleiner Hitze zugedeckt weich dämpfen. Zucker zugeben und den Kürbis nun ohne Deckel ausdampfen lassen. Kürbis und eingeweichtes Brot im Mixer pürieren oder durch ein grobes Sieb treiben. Mit Rosinen, verquirlten Eiern und Vanillinzucker vermischen. Masse in die reichlich gefettete Form füllen. In der Mitte des auf 200° C vorgeheizten Ofens 
45 bis 50 Minuten backen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten