MADONNA hilft bei Scheidungen

Top-Beratung

© Getty Images

MADONNA hilft bei Scheidungen

Zu Weihnachten steigt auch das partnerschaftliche Konfliktpotential. Juristin Marie-C. Pranter ist auf Scheidungsfragen spezialisiert und steht regelmäßig für unsere MADONNA-Hotline mit gutem Rat zur Verfügung. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten der vergangenen Hotline-Beratung (die für alle Leserinnen, die sich über das Leading Ladies- ÖSTERREICH- Netzwerk anmelden, selbstverständlich kostenlos ist!)

Wann hat die Ex-Ehefrau Anspruch auf Unterhalt?

Im Prinzip immer. Solange sie nicht die Untreue war, denn Unterhaltszahlungen sind verschuldensabhängig.

Was sind die Grundpfeiler zur Berechnung des Unterhalts?

Erstens die Länge der Ehe, zweitens der Verdienst beider Ehepartner und drittens die Anzahl der Kinder. Basis sind dann 40% des Familieneinkommens, von dem der Gehalt der Ehefrau und 4% des Unterhalts pro Kind abgezogen werden.

Genügen mündliche Vereinbarungen bei der Vermögensaufteilung?

Auch wenn der Ehemann das Gegenteil behauptet, die Vermögensaufteilung muss schriftlich vereinbart werden! Besonders bei Lebensgemeinschaften ist das wichtig, denn da gibt es keine klare Gesetzesregelung.

Haben Kinder bezgl. Sorgerecht auch Mitspracherecht?

Auf jeden Fall, sie haben einen „berücksichtigungswerten“ Bedarf.

Die MADONNA-Hotline ist gratis für Sie da!

So melden Sie sich an
Juristin und Top-Mediatorin Marie-Christine Pranter steht Ihnen für sämtliche Konflikt-, aber auch Scheidungsfragen mit ihrem Rat zur Verfügung. Einfach eine E-Mail an leadingladies@oe24.at (Tel.-Nr. nicht vergessen) schicken. Unsere Netzwerkerin wird am Freitag 7.12. von 17 bis 19 Uhr Ihre Fragen telefonisch beantworten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen