Meinen die Designer das ernst?

Arme Männer...

© AP / Reuters

Meinen die Designer das ernst?

Nach Mailand ist nun Paris an der Reihe die neue Männermode für Frühling und Sommer des kommenden Jahres vorzustellen. Zeigte sich Mailand noch gemäßigt und schon fast zu konventionell, geht in der Modemetropole Paris schon eher die Post ab.

Ist das noch tragbar?
Ob diese Mode aber wirklich tragbar ist, muss man sich bei dem ein oder anderen Entwurf ernsthaft fragen. Stark geschminkt, mit langen Haaren, durchsichtigen Oberteilen, Blumen im Haar, Outfits wie aus Herr der Ringe, sehr weiblichen Kreationen in Farbe, Stoffen und Schnitten, Material- und Mustermix sowie Knallfarben konnte man die Herren auf dem Laufsteg bewundern.

Seltsame Models
Und auch die Models am Catwalk entsprachen meist nicht dem gängigen Bild eines Mannequins geschweige denn eines schönen Mannes an sich. Brustbehaarung, Bierbäuche, Glatzen, Bärte, Hippie-Frisuren, abgemagerte Jünglinge und tattoowierte Gangster defilierten über die Laufstege der großen und kleineren Designer.

Namhafte Designer
Mit dabei waren unter anderem Jean Paul Gaultier, John Galliano, Hugo Boss, Givenchy oder Bruno Pitiers. Aber auch aus aller Herren Länder waren noch unbekanntere Designer nach Paris gepilgert.

Klicken Sie sich durch die Slideshow und werfen Sie einen Blcik auf die unmöglichsten Kreationen am Laufsteg!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen