Miss Universum findet Guantanamo lustig

Fettnäpfchen

© EPA (2)

Miss Universum findet Guantanamo lustig

Die schönste Frau der Welt, die Venezolanerin Dayana Mendoza, hat sich auf dem umstrittenen US-Marinestützpunkt Guantanamo auf Kuba offensichtlich gut amüsiert. Nach einem mehrtägigen Besuch in "Gitmo" berichtete die 22-jährige "Miss Universum 2008" in ihrem Blogeintrag vom 27. März, dass sie sich über die Arbeit der Soldaten in dem Gefangenenlager informiert habe und sie auch einen Ausflug in die Umgebung gemacht hätten.

"sooo lustig"
"... es war sooo lustig", schrieb die 1,76 Meter große dunkelhaarige Schönheit in ihrem Reisebericht, auf den am Dienstag das brasilianische Nachrichtenportal "globo.com" aufmerksam wurde. "Wir sahen auch die Militärhunde und sie zeigten eine sehr schöne Vorstellung ihrer Fähigkeiten", lobte Mendoza weiter. Begleitet wurde sie von der Miss USA Crystle Stewart. "Alle von der Armee waren wundervoll zu uns. Wir besuchten die Gefangenenlager und wir sahen die Gefängnisse, wo sie duschen, wie sie sich entspannen, mit Filmen, Kunststunden und Büchern. Das war sehr interessant."

245 Gefangene
Derzeit befinden sich in dem US-Stützpunkt auf Kuba noch 245 Gefangene, die dort seit Jahren unter Terrorverdacht festgehalten werden. US-Präsident Barack Obama hatte im Jänner als eine seiner ersten Amtshandlungen die Schließung des Lagers binnen eines Jahres angeordnet. Die USA begannen im Jänner 2002 mit der Internierung von Terrorverdächtigen auf Guantánamo. Seitdem gab es immer wieder massive Vorwürfe der Folter und Misshandlung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen