Miyake Models barfuß und in Papierkleidchen

Paris: Recycling

Miyake Models barfuß und in Papierkleidchen

Der japanische Modemacher Issey Miyake stellt sich offenbar auf einen Klimawandel mit wärmeren Wintern ein und bringt auch das Thema Umweltverschmutzung in seine Herbst/Winter Kollektion.

Barfuß und in Papier gewickelt
Bei den Pret-a-Porter-Schauen in Paris schickte der Designer einige seiner Models in leichten Röcken, Kleidern aus Papier und barfuß auf den Laufsteg.

Potential liegt in Wegwerfmaterialien
Wegwerfbare Materialen hätten "ein immenses Potenzial", erklärte das Haus am Dienstagabend den Zusehern. Miyake wolle Kleidung entwickeln, die zum Wegwerfen oder Recyceln gedacht sei, ohne der Umwelt zu schaden. Miyakes Vorbild sind Wegwerfwindeln, hieß es.

Was kostet Wegwerfmode?
Was der Spaß die Konsumenten kosten wird, wurde noch nicht verlautbart. Miyakes Mode ist nicht gerade bekannt dafür besonders erschwinglich zu sein. Wir haben die Bilder der Paper-Fashion von Issey Miyake und das Video der Schau in Paris!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen