APAwindel311

APAwindel468

Models trugen auf dem Laufsteg Windeln

Zu Popmusik stolzieren die Models auf dem Laufsteg auf und ab. Hunderte Zuschauer füllen die Reihen der Modenschau in Tokio.

Doch etwas ist anders
Über ihren schwarzen Strumphosen tragen die Laufsteg-Schönheiten weiße Windelhosen für Erwachsene. Bei der ersten Modenschau für Inkontinenzslips zeigen Hersteller in Japan mit seiner rapide alternden Gesellschaft 170 verschiedene Windel- und Bindenmodelle.

Der Markt für Seniorenprodukte boomt
Die Gesellschaft altert, die Menschen leben länger und geben immer mehr Geld für Gesundheit, Hygiene und Pflege aus. Auf umgerechnet 710 Millionen Euro jährlich wird allein der Markt für Inkontinenzslips in Japan geschätzt.

"Erleichterung"
Mit Namen wie "Erleichterung" und "Erfolg" preist die Moderatorin die Vorzüge der Erwachsenen-Windeln an. "Die Form passt sich den Körpern älterer Menschen perfekt an", kommentiert sie ein Modell auf dem Laufsteg. "Das sanfte Material fühlt sich an, als trage man normale Unterwäsche. Es tötet Keime ab und ist angenehm parfümiert." Der Katalog zur Modenschau listet die Eigenschaften aller 170 Modelle detailliert auf.

Windeln bei Inkontinenz
"Das sind notwendige Produkte, für die man sich nicht schämen sollte", formuliert Kiyoko Hamada die Botschaft der ungewöhnlichen Modenschau. Die 58-Jährige ist die Chefin von Mutsukian, einem Unternehmen, das sich mit den Auswirkungen des demografischen Wandels in Japan befasst. Die Menschen sollten sich "auf eine fröhliche Art" mit Windeln befassen, sagt Hamada. Ein Fünftel der Bevölkerung in Japan ist bereits 65 Jahre und älter, mehr als 400 Windelmodelle sind für sie auf dem Markt. 4,3 Millionen Japaner sind derzeit auf Pflege angewiesen, 50 Prozent mehr als noch vor sechs Jahren.

Lesen Sie auf der nächsten Seite weiter!

Auch Reiche brauchen im Alter Hilfe
"Egal, wie reich man ist, oder welchen sozialen Status man hat - irgendwann werden die meisten jemanden brauchen, der sich um die körperlichen Ausscheidungen kümmert", heißt es zu Beginn der Windelschau. "Das können ein paar Tage im Krankenhaus sein oder ein paar Jahre im eigenen Bett", sagt Sachiko Hanari, eine der Zuschauerinnen. Sie hat selbst bereits fünf Angehörige gepflegt: ihre Großeltern, ihren Vater, die Schwiegermutter und ihre eigene Mutter - über drei Jahrzehnte. "Bei der Altenpflege geht es letztlich auch um den Umgang mit Urin und Exkrementen", sagt sie prosaisch: "Auch wenn sie im Fernsehen immer sagen, es gehe um menschliche Würde und so etwas."

Windel-Schau
Die 36-jährige Tomoko Tamakoshi ist zur Windelschau gekommen, weil sie ein Modell für ihren 76-jährigen Schwiegervater sucht, der nach einem Hirnschlag auf Pflege angewiesen ist. "Ich hoffe, hier alles nötige zu erfahren", sagt sie. Für Pfleger und Angehörige bietet der Veranstalter Mutsukian auch gezielte Fortbildungen an, die bei der Auswahl geeigneter Modelle für Pflegebedürftige helfen sollen.

Mal probieren?
Die 55-jährige Hiroko Sano hat bereits selbst eine Erwachsenen-Windelmodell ausprobiert. Sie erleichterte sich, als sie mit ihrem Auto in einem Verkehrsstau festsaß. "Das war nicht besonders angenehm. Aber was soll's? Niemand schaut zu - und morgen bist du selbst an der Reihe."

Foto:(c)APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen