Sonderthema:
Naomi Campbell: Charity statt Gezicke Naomi Campbell: Charity statt Gezicke

"Mai Mumbai"

© APA

© Reuters

Naomi Campbell: Charity statt Gezicke

Das Supermodel Naomi Campbell stand als Unterstützerin des "Mai Mumbai" Projectes in Indien mal wegen etwas anderem als ihrer Laune im Mittelpunkt. Campbell, die seit drei Jahren das Projekt "Fashion for Relief"leitet, hat sich mit dem indischen Hotelier Vikram Chatwal zusammengetan, um einen Charity-Event passend zum Beginn der Lakme Fashion Week zu veranstalten. Die Laufstegshow, an der Naomi selbst auch als Model teilnahm, soll Gelder für "Citizens For Justice and Peace" (CJP) aufbringen, um den Wiederaufbau und die Opfer der Terrorattacke am 26. 11 in Mumbai zu unterstützen.

Naomi Campbell als Charity-Lady
Das Projekt "Fashion for Relief" startete Campbell, um ihre Kollegen im Modebusiness wach zu rütteln und etwas für ihre Mitmenschen zu tun. Seit dem Launch bei der New Yorker Modewoche vor drei Jahren und der anschließenden Wiederholung auf der London Fashion Week hat diese Initiative mehrere Millionen Dollar eingebracht. Fazit: Eine sehr gelungene Idee!

Gutes Tun macht glücklich
Auf dem Catwalk in Mumbai und bei der Pressekonferenz an der sie teilnahm, wirkte Naomi, die als Oberzicke im Model-Bussines verschrien ist so schön, entspannt und gelöst wie lange nicht. "Gutes Tun macht glücklich"-sehen Sie selbst, klicken Sie durch die Diashow!

Foto:(c)Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen