Neue Chefdesigner für Gianfranco Ferre

Fashionnews

 

Neue Chefdesigner für Gianfranco Ferre

Ein italienisches Designerduo übernimmt die Führung der Gruppe Gianfranco Ferre nach dem Tod des Firmengründers im vergangenen Jahr. Die Designer Roberto Rimondi und Tommaso Aquilani, die mit dem Kunstnamen "6267" zum Erfolg gelangt sind, wurden offiziell zu den neuen Modeschöpfern der Mailänder Gruppe ernannt. Der Beschluss wurde von der Holding gefasst, die die Modemarke besitzt.

Von Malo zu Ferre
Der 38 Jahre alte Aquilano und der um ein Jahr jüngere Rimondi werden jetzt die Modegruppe Malo verlassen, für die sie seit zwei Jahren verantwortlich zeichneten. "Es ist eine große Ehre für uns, einen großen Namen des italienischen Modefirmaments weiterzuführen", kommentierten die Designer.

Italiener kommen statt dem Schweden
Nach Ferres Tod war der Schwede Lars Nilsson zum neuen Chefdesigner des Unternehmens ernannt worden. Im Februar war er jedoch wegen Meinungsunterschieden mit der Unternehmensleitung zurückgetreten. Gianfranco Ferre war am 17. Juni 2007 überraschend an einer Hirnblutung gestorben. Er wurde 62 Jahre alt. Er zählte zu den bekanntesten Couturiers Italiens.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen