Neue Designer-Kollektion bei H&M Neue Designer-Kollektion bei H&M

Matthew Williamson

© H&M

© H&M

Neue Designer-Kollektion bei H&M

Wenn man sich auf diesen Mann verlässt, kann eigentlich gar nichts schiefgehen: Schon das Debüt-Defilée des britischen Designers Matthew Williamson geriet zum sensationellen Durchbruch, Topmodels wie Kate Moss, Jade Jagger oder Helena Christensen rissen sich sofort um die knalligen, von Indien inspirierten Klamotten des Brit-Designers. Gerade drei Jahre ist es her, seit Williamson beim 60er-It-Label Pucci das Ruder übernahm, seither ist die Marke entstaubt und setzt zu neuen Höhenflügen an. Genau der Richtige also, für die mittlerweile sechste Designerkollektion des schwedischen Textilriesen H&M: Nach Comme des Garcons, Viktor & Rolf, Karl Lagerfeld, Roberto Cavalli und Stella McCartney entwirft künftig der Brit-Modemacher Designer-Fashion zum Top-Preis.

Stores mit Williamson-Linie
Startschuss ist hierzulande der 23. April. Zunächst wird die Williamson-Linie in den H&M-Filialen Kärtnerstraße 28, 1010 Wien, Graben/Spiegelgasse 1, 1010 Wien, Mariahilfer Straße 78-80, 1060 Wien und Landstraße 44, 4020 Linz angeboten, ab Mitte Mai sind die heißen Teile auch in allen anderen H&M-Shops erhältlich. Die Designerkollektion umfasst sowohl eine Damen- als auch Herrenlinie – dass die Kollektion ein Renner wird, steht angesichts der wunderschönen, farbenfrohen Sommerteile bereits außer Zweifel.

Pfauenmotive
Für die Kollektion wühlte der Designer im Fundus: „Es war faszinierend für mich, meine Archive noch einmal zu durchforsten, um die Stücke mit dem größten Kultcharakter zu identifizieren und sie dann für H&M neu zu formulieren. Dabei ist Farbe einer der Kernaspekte. Ich habe mich auf das Pfauenmotiv konzentriert und daraus eine Palette von Blau-, Chartreuse- und Smaragdtönen entwickelt“, so Matthew Williamson über seine H&M-Linie.

Begehrenswert
Zu Williamsons Lieblingsstücken gehört übrigens das versetzt geschnittene Kleid mit grafischem Schmetterlingsprint und die blitzblaue Smokingjacke, die das kühne Colour-Blocking von Williamsons letzter Catwalk-Show aufgreift: „Das Grundgefühl der Kollektion: begehrenswert und edel!“ Angesichts der To-Die-For-Teile können wir dem nur zustimmen!

So tickt Matthew Williamson:
Heidi Klum liebt seine Schuhe, Kate Moss und Jade Jagger modeln mitunter gratis für ihn, Stil-Ikone Sienna Miller mag seine knalligen Kleider. Schon mit seiner Debüt-Fashionshow 1996 sorgte Brit-Designer Matthew Williamson für Aufsehen – seither ist der exzentrische Modemacher, der seine Sporen bei Labels wie Marni und Monsoon verdiente und in Manchester aufwuchs, ein Fixstern am Designerhimmel.

Seit 2006 "Pucci"-Designer
Zweimal jährlich zeigt er seine Teile bei der New York Fashionweek, 2005 brachte er sein erstes Parfum auf den Markt, 2006 übernahm er die kreative Leitung des Labels Pucci. Jetzt steht also die Zusammenarbeit mit dem schwedischen Textilriesen am Karriere-Programm. „Für H&M habe ich eine starke urbane Kollektion erschaffen!“ freut sich Williamson – wir bereits mit ihm!

Foto:(c)H&M

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen