Sonderthema:
So delikat wird der Opernball

Dots-Ball-Menü

So delikat wird der Opernball

Die mit Abstand ­gemütlichste und beste Loge am Wiener Opernball ist Jahr für Jahr wieder unser Wohnzimmer. Auf der eigenen Couch lassen sich ganz entspannt die schönsten Ballroben bewundern und es lässt sich über die illustren Promis lästern. Und das macht mit den richtigen Snacks noch viel mehr Freude. Für das echte Opernball-Feeling zeigt Ihnen MADONNA, wie Sie das diesjährige Menü nachkochen können.

Tradition wagt Experiment
Der weltbekannte Wiener Traditionsball hat sich bisher kulinarisch eher auf Sacherwürstel und österreichische Spezialitäten beschränkt. Nun mischt der junge Szene-Gastronom Martin Ho die Staatsoper gehörig auf. Denn sein Lokal Dots, das für ausgefallene Su­shi-Kreaktionen bekannt ist, wird dort heuer erstmals catern. Die honorigen Gäste erwarten pinke Maki und Sushi mit Kartoffelpüree oder Liptauer. Dazu sorgt Ho mit einem DJ-Line-up für coole Sounds in der beliebten Raucherlounge.

Sushi für Fortgeschrittene
In MADONNA verrät der Dots-Chef – neben dem Sushitempel auf der Mariahilfer Straße hat er 2009 noch eine zweite Dependance eröffnet, das „Dots am Brunnerhof“ – exklusiv, was er den Opernballgästen servieren wird. Und: Wie Sie das Menü auch zu Hause auf den Tisch zaubern können.

Aufgepasst
Doch seien Sie vorgewarnt! Nicht alle delikaten Reishäppchen sind etwas für Sushi-Anfänger. „Hello Kitty“- und Apfelstrudel-Maki können eine ganz schöne Herausforderung für Ungeübte darstellen. Das Sake Tatar, zu Deutsch Lachstatar, hingegen ist schnell und einfach zuzubereiten und zudem leicht und sehr gesund. Auch die Tigergarnelen gehen rasch von der Hand und versprechen für Einsteigerköche der Asia-Cuisine ein kulinarisches Erfolgserlebnis. In diesem Sinne: Auf ein gutes Gelingen und eine entspannte Ballnacht!

Hello-Kitty-Maki
singer_Dots14.jpg © chrissinger.com

Zutaten für 4 Personen:
600 g Sushi-Reis, 4 Stk. Noriblatt, 100 g Sojasprossen, 1 EL Mayonnaise, 10 Stk. kleine Garnelen, 0,2 l Rote-Rüben-Sirup (Geheimrezept), 100 g Tempuramehl, Kaviar.

Zubereitung: Den fertig gekochten Sushi-Reis mit dem Rote-Rüben-Sirup marinieren und überkühlen lassen. Mit Tempuramehl und Wasser einen Teig abrühren und die Garnelen darin panieren. Danach in reichlich heißem Fett backen. Den rosa Reis auf das Noriblatt pressen und das Maki mit Mayonnaise, Sojasprossen und den gebackenen Garnelen befüllen. Das gerollte Maki in 8 Stücke schneiden und anrichten. Mit Kaviar garnieren und mit Wasabi und eingelegtem Ingwer reichen.


Tigergarnelen-Tepanyaki
singer_Dots7.jpg © chrissinger.com

Zutaten für 4 Personen:
12 Stk. Tigergarnelen, 12 Stk. Pak Choi, 2 Stk. Zucchini, Salz, Öl, 1/8 l Teriyaki-Sauce, 4 Zweige Rosmarin, gemahlener Pfeffer, Sesamöl, 1 Knoblauchzehe.

Zubereitung: Die Tigergarnelen der Länge nach einschneiden und in etwas Öl goldbraun braten. Zucchini in Scheiben schneiden und Pak Choi halbieren. Das Gemüse in kochendem, gesalzenem Wasser kurz blanchieren. Danach in einer heißen Pfanne mit etwas Sesamöl und Knoblauch grillen und mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Zutaten auf einem Teller anrichten und mit Teriyaki-Sauce servieren.


Apfelstrudel-Maki
singer_Dots2.jpg © chrissinger.com

Zutaten für 4 Personen: 2 Äpfel, 600 g Sushi-Reis, 4 Stk. Oblaten, 200 g Brösel, 20 g Kristallzucker, 10 g Zimt, ¼ l Apfelsaft, ¼ l Vanillesauce, 20 g Staubzucker, 50 g Butter.

Zubereitung: Die Äpfel schälen und in längliche Stifte schneiden. Die Apfelstücke anschließend in Apfelsaft weich dünsten. 
Die Butter in einem Topf erhitzen und die Semmelbrösel darin goldbraun rösten. Danach etwas überkühlen lassen und mit Kristallzucker und Zimt verrühren. Den gekochten Reis mit Staubzucker vermengen und auf die Oblaten drücken. Das Maki wird mit den Äpfeln gefüllt und erst nach (!) dem Einrollen in den Bröseln gewälzt und geschnitten. Mit Vanillesoße anrichten.


Sake Tatar
singer_Dots19.jpg © chrissinger.com

Zutaten für 4 Personen:
400 g Lachsfilet, 4 EL Sesamöl, 1 EL Chili (gekocht), 1 Jungzwiebel,1 EL Ingwer (fein gehackt), Salz, 20 Stk. Kapern, 8 Scheiben Toastbrot.

Zubereitung: Den Lachs fein hacken und mit den restlichen Zutaten gut würzig abschmecken. Anschließend mit Kapern und halbierten Toastscheiben garnieren.

Autor: Karin Fischer
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen