Pakistan läutet Modewoche ein

Trotz Terror

© AP

Pakistan läutet Modewoche ein

Schulterfreie Kleider, Roben mit aufwändiger Perlenstickerei und offen zur Schau gestelltes dunkles Haar: In der Millionenstadt Karachi hat am Mittwoch die pakistanische Modewoche begonnen. Vier Tage lang werden pakistanische Models über die Laufstege flanieren, um die Entwürfe von 32 heimischen Modemachern vorzuführen. Ausländische Models und Designer wurden in diesem Jahr wegen Sicherheitsbedenken nicht eingeladen.

Trotz der Gewalt im Land hielten die Organisatoren an der Veranstaltung fest. "Die Lage war so schmerzhaft für das ganze Land, dass wir sie um drei Wochen verschoben haben", sagte Tehmina Khaled, Sprecherin von Fashion Pakistan. Seit Anfang Oktober starben in Pakistan mehr als 340 Menschen bei Anschlägen der Taliban. Während sich die meisten Frauen in dem muslimischen Land verschleiern, gilt die 14-Millionen-Einwohner-Stadt Karachi als weltoffene Metropole mit glitzernden Einkaufszentren und florierenden Bars.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen