Ab 2012 gehört der Ring den Radlern

"Ring-Rund"-Radweg

Ab 2012 gehört der Ring den Radlern

Innere Stadt. Seit Dienstag laufen die Arbeiten für die Ausweitung des Ringradweges – ÖSTERREICH berichtete bereits über das Projekt. Bis 2. September soll der Abschnitt zwischen Stadtpark und den Museen am Burgring abgeschlossen sein.

110615_Bauarbeiten_Radweg.jpg

Äußerer Ring
Da sich der Ring bei Radfahrern immer größerer Beliebtheit erfreut (an Spitzentagen bis zu 6.000), wird nun auch der äußere Ring mit einem Radweg versehen. Dieser wird teils in der ehemaligen Reitallee, teils in der Babenbergerstraße, am Schwarzenbergplatz und in der Operngasse geschaffen. Lücken mit bestehenden Radwegen sollen geschlossen werden. Es kommt zu lokalen Halte- und Parkverboten im Bereich der Nebenfahrbahnen.

Lückenschluss
Indes kündigte Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) für das Jahr 2011 elf Kilometer an weiteren Radfahranlagen an. „Das Wiener Radwegenetz kann sich sehen lassen, allerdings gibt es zu viele Lücken. Die werden wir schließen.“

Autor: kiu
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen