Sonderthema:
Heumilch: Top-Rezepte vom Haubenkoch

Gaumenfreuden

Heumilch: Top-Rezepte vom Haubenkoch

Als Kühe einst Gras auf der Weide fraßen, war die Welt noch in Ordnung. Dann bekamen die Milchrinder gärendes Kraftfutter und Silage in den Trog. Jetzt ist die naturnahe und traditionelle Fütterung wieder angesagt.

Heumilch ist zurzeit der neue Megatrend. Sie stammt von Kühen, die ausschließlich mit frischem Almgras, sonnengetrocknetem Heu und mineralstoffreichem Getreideschrot gefüttert werden. Diese Heumilch ist der Rohstoff für die einzigartigen Heumilchprodukte. In Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark produzieren rund 8000 Landwirte heute silofreie Heumilch.

Ob pur oder als Käse: Heumilch ist gesund
Käsemacher schwören seit jeher auf den reinen Geschmack von Heumilch. Wegen der erstklassigen Qualität der Heumilch kann bei der Herstellung von Käse auf alle Zusatzstoffe und Konservierungsmittel verzichtet werden.

Heumilchprodukte punkten nicht nur im Geschmack, sondern sind auch gesund. Wie eine Studie der Universität für Bodenkultur in Wien zeigt, enthält Heumilch doppelt so viel Omega-3-Fettsäuren wie herkömmliche Milch.

Alles Heumilch: Rezepte vom Haubenkoch
Auch Spitzenkoch Joachim Gradwohl ist von den Vorzügen der Heumilch überzeugt. Er kreierte sogar ein Menü für die kalte Jahreszeit – natürlich mit Heumilch. ÖSTERREICH hat die Rezepte.

Gebackener Emmentaler mit Steinpilzen
Zutaten (4 Personen):
2 Eier, Mehl, Brösel, 200 g Heumilch-Emmentaler, Apfel, 250 ml Öl , 100 g Hokkaidokürbis, 40 ml Olivenöl, 100 g Steinpilze, 10 g Schalotten, 1 TL Heumilch-Butter, Petersilie

Zubereitung:
1.
Eier quirlen. Mehl und Brösel bereitstellen. Emmentaler in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und rund ausstechen. Apfel ebenfalls in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und ausstechen. Emmentaler und Apfelscheiben übereinander schichten (jeweils drei Stück) und mit Mehl, Eiern und Bröseln panieren. Öl in einem Topf erhitzen und den Heumilch-Emmentaler ca. 2–3 Minuten goldgelb backen lassen.

2. Kürbis waschen, in Spalten schneiden und entkernen. mit Olivenöl langsam braten und ca. 5 min bei 160° C ins Backrohr schieben. Kürbis aus dem Backrohr nehmen, geputzte und geschnittene Steinpilze beigeben und alles leicht rösten. Fein geschnittene Schalotten und Butter dazu, fertig rösten, mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Petersilie abschmecken.

3. Gebackenen Emmentaler mit einem Küchenpapier abtupfen, in der Mitte durchschneiden und mit Kürbis und Steinpilzen servieren.


Joghurt-Schokomousse mit Quitten
Zutaten (4 Personen):

100 g Bitterschokolade, 1 Messerspitze Zimt, 250 ml Heumilch-Ziegenjoghurt, 200 g Quitten, Gelierzucker

Zubereitung:
1. Schokolade zerkleinern und zusammen mit etwas Zucker, 3 EL Wasser und Zimt bei geringer Hitze oder im Wasserbad schmelzen lassen. Die Mischung kaltstellen und danach das Joghurt unterrühren.

2. Die Quitten trocken abreiben, in Stücke schneiden und mit wenig Wasser unter ständigem Rühren sehr weich kochen. Die Masse durch ein Sieb streichen und wiegen, mit der gleichen Menge Gelierzucker vermischen und unter ständigem Rühren zu einer sehr dicken Paste – dem Quittenkäse – einkochen.

3. Zum Servieren aus der Schokocreme mit einem Löffel ganz vorsichtig kleine Nockerln formen und daneben den Quittenkäse beigeben. Je nach Lust und Laune mit gehackten Nüssen, essbaren Blüten oder Deko hübsch garnieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen