Schönheitswettbewerb

© Getty Images

© Getty Images

"Russische Mädchen sind einfach die schönsten"

Nach ihrer Kür zur Miss World 2008 wünscht sich die Russin Xenia Suchinowa nichts sehnlicher, als in den sibirischen Schnee zurückzukehren. "Ich möchte nach Hause", sagte die 21-Jährige nach ihrem Sieg bei dem Schönheitswettbewerb im südafrikanischen Johannesburg einer russischen Zeitung.

Das Erfolgsgeheimnis
Dass sie 108 Konkurrentinnen aus dem Feld schlagen konnte, begründete die blonde Schönheit mit ihrem Lächeln und ihrem Selbstbewusstsein. "Das waren die Geheimnisse meines Erfolgs." Die Krone der Miss World habe sie zuerst gar nicht ablegen wollen, gestand Suchinowa. "Sie ist schwer, aber - wie ich feststellte - sehr bequem."

Russland jubelt
Die russischen Medien überschlugen sich am Montag vor Begeisterung über die Siegerin aus ihrem Land. "Hat jemals jemand daran gezweifelt, dass russische Mädchen die schönsten auf der Welt sind?", schrieb die Boulevardzeitung "Komsomolskaja Prawda". Nach einer Internet-Umfrage des konkurrierenden Blattes "Moskowski Komsomolets" wird diese Ansicht von 66 Prozent der Russen geteilt.

Österreicherin trägt's mit Fassung
Vor den "Miss World 2008"-Wahlen war die österreichische Finalistin, die Steirerin Kathrin Krahfuss "nicht wirklich nervös" - und enttäuscht, dass sie es nicht unter die Top Drei schaffte, schon gar nicht: "Da darf man nicht hinkommen und erwarten, dass man unter den ersten Drei ist." Vielmehr freut sie sich über die Erfahrungen, die sie sammeln konnte, so beispielsweise ihren ersten Flug überhaupt oder eine achttägige Safari. Auf sich selbst ist sie trotzdem stolz. Denn immerhin wurde die hübsche Blondine mit den Traummaßen 94-64-94 zweite beim Talentwettbewerb.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen