Saisonstart für

Tanzvergnügen

© TZ Österreich

Saisonstart für "Alles Walzer"

Es ist oft ein glattes Parkett, auf das sich die Prominenz in den Ballsälen wagt. Und dennoch, nach Zeiten der Krise will man sich auch mal etwas gönnen. Und heuer haben die Mächtigen, Reichen und Schönen bis in den März hinein dafür Zeit. Der Startschuss fiel bereits mit dem Kaiserball der Hofburg in der Silvesternacht. Flink heißt es vom Smoking in die Tracht gewechselt. Denn nächsten Samstag tanzt man im Austria Center Vienna gemeinsam mit 7000 Gästen gemeinsam und Landesvater Erwin Pröll beim 68. NÖ Bauernbundball.

Im Tanz-Fieber
Die Zuckerbäcker und die Floristen locken bereits am 14. Jänner zu weiterem Tanzvergnügen, während der Philharmonikerball für den 20. in den Startlöchern scharrt. Auch heuer werden Gäste wie Belvedere-Chefin Agnes Husslein und Francesca Habsburg erwartet. Zum Ausklang des Monats bläst man beim 90. Jägerball mit Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad und Welt-Pianist Rudolf Buchbinder zum Halali. Von Pause aber keine Spur. Spätestens am 25. Februar tanzt man in Wien gemeinsam mit den Kaffeesiedern, die in die Hofburg laden.

Höhepunkt am 3. März
Den Höhepunkt setzt auch heuer wieder Desirée Treichl-Stürgkh mit dem Opernball am 3. März. Wobei das noch lange nicht das Ende bedeutet. Denn wer noch immer nicht genug hat, könnte Tags darauf in Graz beim Ball des Steirischen Bauernbundes mittanzen. 2010 freute man sich über 15.000 (!) Besucher, die sich nach Zeiten der Krise im Dreivierteltakt wiegten.

Autor: (scn)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen