Der erste Kaffee im Freien

Schanigärten offen

Der erste Kaffee im Freien

Wien. 1.800 Schanigärten sind heuer in Wien gemeldet – so viele wie nie zuvor. Am Graben und in der Innenstadt gab es trotz bewölktem Himmel und Temperaturen um die 15 Grad kaum ein Kaffeehaus, das am Donnerstag seine Tische nicht auf die Straße geräumt hatte.

Diashow Die schönsten Frühlingsblumen

Krokus

Ein violetter Farbtupfer für Ihr Zuhause! Brauchen einen hellen, möglichst kühlen Platz. Erde feucht halten!

Tulpen

Tulpen gibt es in vielen bunten Farben. Toll als Schnittblumen, aber auch im Topf.

Narzisse

Strahlend Gelb! Narzissen sehen aus wie die Sonne. Sie brauchen einen kühlen Standort und müssen regelmäßig gegossen werden.

Hyazinthe

Hyazinthen duften nach Frühling und sehen mit ihren knalligen Blüten auch ganz danach aus. Heller bis halbschattiger, kühler Standort, mäßig gießen.

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen sind echte Frühlingsboten. Schneeglöcken am besten in der freien Natur bewundern.

1 / 5

Nachfrage steigt
Schanigärten haben bis zum 15. November von 8 bis 23 Uhr geöffnet. „Immer mehr Betriebe melden Gastgärten an“, sagt Willy Turecek von der Wirtschaftskammer. Verständlich, ist doch Rauchen im Freien (noch) erlaubt.

Tradition
Der erste Schanigarten wurde 1750 von Kaffeehausbesitzer Gianni Tarroni auf dem Graben eröffnet. Der Legende nach soll die Bezeichnung „Schanigarten“ von Gianni – Schani – kommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen