Schiffer zeigt sich von ihrer laszivsten Seite

Losgelöst

© GQ

Schiffer zeigt sich von ihrer laszivsten Seite

Eine blonde Frau in zarter Satinwäsche und verbundenen Augen stöhnt lasziv. Auf einem anderen Sujet räkelt sie sich lüstern auf einem Hotelbett oder lässt sich mit den Zähnen entkleiden. Bilder, die hocherotisch wirken und die man eigentlich nicht mit Claudia Schiffer, der Sauberfrau unter den Supermodels, in Verbindung bringt. Deshalb erkennt man auch nicht auf den ersten Blick, wer sich denn da für die aktuelle Ausgabe des Männermagazins GQ in Pose geworfen hat. Doch eines ist augenscheinlich: die 37-Jährige scheint Spaß an dem Shooting zu haben. Nachdem es lange Zeit eher ruhig um die kühle Blonde war, meldet sie sich jetzt zurück. Und das mit oft überraschenden Darstellungen.

Als Model eine Ikone
So hat sie sich gerade vergangene Woche von Modekönig Karl Lagerfeld mit schwarzer Kurzhaarperücke und dunkel geschminkten Augen fotografieren lassen. Diese Bilder sind für das Modehaus Chanel, das die Wiedergeburt des deutschen Wunderfräuleins vergangenes Jahr quasi eingeleitet hat. Kampagnen, die daraufhin folgten: Dom Perignon, Airfield, Louis Vuitton und Ferragamo.

Sexy Mum
So untermauert Claudia Schiffer den Ruf, den sie schon vor zwei Jahrzehnten hatte: den einer Ikone. Gilt sie doch als der Archetyp der deutschen Models. Daran konnte auch ihre Heirat mit dem Filmproduzenten Matthew Vaughn, der Umzug in seine Heimat England und die Geburt zweier Kinder (Casper und Clementine) nichts ändern.

Perfektes Duo
Ihr Wiederentdecker Karl Lagerfeld war auch jener, der sie 1988 groß machte. Damals engagierte er sie vom Fleck weg als Chanel-Model und machte sie zu seiner Muse. Die beiden schienen unzertrennlich, bis Lagerfeld 1996 die Zusammenarbeit beendete. „Die Kündigung meines Chanel-Vertrages hat mir damals kurzzeitig das Herz gebrochen“, gestand Claudia Schiffer kürzlich im Interview mit Vanity Fair. Jetzt haben die beiden wieder zueinandergefunden. „Ich wollte schon lange wieder mit Claudia arbeiten. Sie ist umwerfender als je zuvor“, so Lagerfeld. „Ihre Schönheit ist zeitlos“, meint auch Schiffers Entdecker Michael Levaton. Seine Prognose: „Sie wird auch weiter eines der meist gefragten Models der Branche bleiben“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen