Sonderthema:
Schuh-Hoppalas bei DKNY und J. Mendel

N.Y. Fashion

© AFP

Schuh-Hoppalas bei DKNY und J. Mendel

slideshowsmall

Wir haben's angesichts seiner Modekollektionen ja eh schon vermutet, jetzt sind wir uns da ganz sicher: Marc Jacobs ist ein genialer Visionär. Denn der gute Mann hat's vor allen anderen gecheckt: Ohne g'scheite Schuh keine g'scheite Fashion Show! Und weil die Treter dem Meister nicht zusagten bzw. teilweise noch gar nicht vorhanden waren, sagte der Designer auch schon mal eine Show ab. Anderen fehlte in New York leider solcher Weitblick...

Was nicht passt, wird passend gemacht
Beispiel J. Mendel. Was nicht passt, wird passend gemacht, dachte man hier. Und schickte die bedauernswerten Models mit a) zu kleinen, b) kaputten c) schier untragbaren Schuhen über den Laufsteg. Da flutschten ad a) die Zehen vorne raus, kippten ad b) die Absätze seitlich weg oder fand ad c) die Ferse einfach keinen Halt. Ein Orthopäden-Grauen!

Model zog Schuh einfach aus
Nicht viel besser bei Donna Karan. "Function follows form" dachte die Gute und kreierte wahrlich hohes Schuhwerk. Schwindelerregendes Plateau! Ein Model schmiss mutig alles hin und zog frustriert den bescheuerten Treter vom Fuß. Der kleinen Revolutionärin gebührt unsere ganze Hochachtung!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen