Sehr sexy und kokett-Louis Vuitton Sehr sexy und kokett-Louis Vuitton

Paris

© Reuters

© Reuters/AP

Sehr sexy und kokett-Louis Vuitton

Paris - Die Pret-a-Porter-Schauen der Damenkollektionen für Herbst/Winter 2009/10 sind in Paris zu Ende gegangen. Mit den Präsentationen von Louis Vuitton und Miu Miu gab es am letzten Tag des insgesamt neuntägigen Marathons mit über 90 Defilees und zahlreichen Off-Präsentationen noch zwei Highlights, die dem Trend zur entspannten Eleganz neue Facetten hinzufügten.

Koketterie bei Luis Vuitton
Vuitton-Designer Marc Jacobs setzte Pariser Koketterie in Szene mit viel Spitze, Rüschen und kurzen Enwürfen in kräftigen Farben. Selbst schwarze hautenge Tageskleider waren mit Raffungen, Schleifen und Farbkontrasten in Pink, Rot oder Türkis "aufgebrezelt", Stiefel wurden mit Satinschleifen verziert. Die Linie erinnerte mit stark betonten Schultern an die 80er Jahre. Die Models trugen Mascherlkappen, aufwendige Handtaschen und eigenwillige Colliers.

Miu Miu war Highlight
Miuccia Prada gelang mit ihrer Linie Miu Miu eine der besten Kollektionen der Modewoche, sie zeigte raffinierte Eleganz mit fein geschwungenen schmalen Mänteln oder ärmellosen Mantelkleidern in Pudertönen. Alles wirkte subtil und sexy, ob die schwarzen Wollkleider, die den Blick auf die Unterwäsche freigaben, die weichen Entwürfe in Tapisseriemustern, die langen Schals mit Pelzbesatz oder die schmalen Abendkleider mit aufgestickten Glitzersteinen und tiefem Ausschnitt. Klicken Sie durch die Bilder!

Foto:(c) Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen