So schrägt ist die New York Fashion Week

Wer soll das tragen?

© AP, Reuters (2)

So schrägt ist die New York Fashion Week

Durchklicken: Die schrägsten Bilder

diashow

New Yorker Fashion Week: Wer gern der Mode folgt, ohne sein gesamtes Monatsgehalt in ein Kostüm investieren zu wollen, kann dem Frühjahr 2010 getrost entgegenblicken. Unter dem Druck des Handels haben Designer mitreißende Mode entworfen, die etwas weniger mondän, dafür aber erschwinglicher ist.

Was die Mode-Zaren diese Woche in New York auf den Laufsteg schickten, war betörend damenhaft, verspielt mit steifen Rüschen und Tüll - gewagt, wie Michael Kors' Lederdress mit einem geometrischen Muster aus Reißverschlüssen. US-Medien feierten den neuen Trend zum Abschluss der New Yorker Fashion Week am Donnerstagabend als "entspannten Luxus".

Preis-Senkung
Um ein breiteres Publikum anzusprechen, senkten die Designer den Preis ihrer Kreationen für die nächste Frühjahrs- und Sommer-Saison im Durchschnitt um etwa 20 Prozent, wie das "Wall Street Journal" herausfand. Der Amerikaner Richard Chai legte sein nach ihm benanntes Label angesichts der Wirtschaftskrise vorübergehend auf Eis und stellte in Manhattan eine neue Kollektion vor. Unter dem Namen "Love" bietet er jetzt Jacken für 400 Dollar (272 Euro) und Hosen für 200 Dollar (135,9 Euro) an, einem Drittel seiner bisherigen Preise. Seine Kollegin Sophie Theallet spart an den Stoffen, nachdem Kunden ihr mit dem Aus drohten, und senkte ihre Preise etwa um 30 Prozent.

Trends
Freie Schultern, kurze Röcke und superhohe Schuhe bleiben angesagt. Auch Leggins sind weiter im Play, gelegentlich mit weiteren Beinen. Bei den Konturen überwiegen betonte Schultern und schmale Unterpartien. Asymmetrische Oberteile werden mit ausladenden Shorts oder superkurzen Röcken kombiniert. Bei eng anliegenden Hosen sorgen hohe Schnürsandalen für einen Kontrapunkt. DKNY stellte locker sitzende Hosen und schwingende Röcke zu eleganten Jacken vor. Alexander Wang fand mit Kombinationen aus Leder und Khaki Anklang.

An der New Yorker Modewoche im Bryant Park im Herzen Manhattans nahmen wieder etwa hundert etablierte Designer und junge Talente teil. Den Schlusspunkt wollten unter anderem Ralph Lauren und Tommy Hilfiger noch im Verlauf des Donnerstags (Ortszeit) mit ihren neuen Kollektionen setzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen