So sieht neue Trend-Tasche von Louis Vuitton aus

Sponge Bob

© AFP

So sieht neue Trend-Tasche von Louis Vuitton aus

Denn Marc Jacobs ist momentan einer der wichtigsten Modemacher der Welt. Und der hat sich für den nächsten Sommer für Label Louis Vuitton einiges einfallen lassen. Das Nachtleben der Weltmetropolen als Inspiration: Talmi, Tand und Luxus fanden sich in seinen eigenwilligen Kreationen. Die Models kamen im pinkfarbenen Lurexpulli zum grasgrün glitzernden Bleistiftrock, im lasziven Paillettenoberteil mit Wasserfallausschnitt im Rücken oder in einem mit bunten Stäbchen bestickten Glanzkostüm. Die Highlights waren aber einmal mehr die ausgefallenen Louis Vuitton-Bags. Wunderschöne Beuteltaschen in verlaufenden Farben (Wetten dass...die im nächsten Sommer der Verkaufsrenner sind!?!) und kunterbunte Big Bags. Irgendwie bedenkliche Taschen-Trends gab's aber auch: So kam Marc Jacobs selbst mit einem Koffer auf den Catwalk, der das Konterfei der bei Kindern sehr beliebten Comicfigur "Sponge Bob" zierte. Mit dem Schwammkopf künftig auf die Promi-Gala? Da muss die echte Fashionista 2008 offenbar durch...

slideshowsmall

290_reu

Elie Saab
Der libanesische Designer zeigt Roben für die Oscar-Nacht. Wie aus 1001 Nacht...

slideshowsmall

290_afp

Yves Saint Laurent
Bei seiner Yves Saint Laurent-Kollektion für nächsten Sommer hat Chef-Designer Stefano Pilati angeblich an Göttinnen und Stars gedacht - wohl eher daran, das YSL-Logo weithin sichtbar in der Modewelt zu platzieren. Denn bei Pilati stöckelt so gut wie kein Model ohne das berühmte Markenzeichen über den Catwalk. Fast schon penetrant.

slideshowsmall

290_afp

Chanel
Gelungene Kollektion von Karl Lagerfeld für Chanel. Denim, Knallfarben und auch viel Black & White. Ein Karl bleibt letztendlch doch immer seiner Linie treu...

slideshowsmall

290_afp

Nächste Seite: Weitere Schauen aus Paris...

Stella McCartney
Da geht sie mit ihren Kollegen nicht konform. Stella McCartney sieht die Frau des nächsten Sommers im kühlen Weiß. Und treibt's damit als einzige gar nicht bunt...

slideshowsmall

290_reu

Valentino
Valentino sagte "Au Revoir". Zum allerletzten Mal zeigte die lebende Design-Legende in Paris seine Mode für den nächsten Sommer. Alle Welt erwartete, dass Valentino mit einem "Urknall" vom Laufsteg abtreten würde und der ist auch tatsächlich eingetreten. Einerseits mit einer wirklich unvergesslichen Kollektion, andererseits mit einem peinlichen Busen-Hoppala. Ein Model stöckelte in einem Schwarz/Weiß-Einteiler mit extralangen Trägern über den Laufsteg. Plötzlich flutschte das Oberteil und die Beauty stand obenherum ganz nackt da. Die Gute bewies allerdings Nerven aus Stahl: Sie zog's einfach wieder hoch und setzte ein wissendes Mona Lisa-Lächeln auf. Souverän!

slideshowsmall

290_afp

Karl Lagerfeld
Meister Karl schickt seine Models auf einem symbolischen Regenbogen über den Laufsteg. Die Mode: Hauchzarte, transparente Kleider, raffiniert drapiert oder im angesagten Layer-Look. Frau trägt den "Hauch von Nichts" über ebenso transparente Leggings. Sehr sexy, sehr modern, und sehr Karl...

slideshowsmall

290_reu

Jean-Paul Gaultier
Design Enfant Terrible Jean-Paul Gaultier hat sichtlich Anleihen bei "Pirates of the Caribbean" genommen und stylt uns im nächsten Jahr zur verwegenen, Pfeife rauchenden, Piratenbraut. Bei ihm pafft sogar die Braut!

slideshowsmall

290_ap

John Galliano für Dior
Wild Thing! Wenn es nach Kultdesigner John Galliano geht, hüllen wir uns im nächsten Sommer in Tiger- oder Zebraprints. Am besten gleich "allover". Wer mit "Out of Africa" im Alltag nicht ganz so viel anzufangen vermag, darf sich auch wie einst Marlene Dietrich kleiden. Galliano nahm sich bei seiner Sommermode 2008 nämlich auch die großen Hollywood-Diven der 20er, 30er und 40er-Jahre zum Vorbild. Die Femme Fatale des nächsten Sommers trägt sehr weiblich wirkende Nadelstreifenanzüge und kombiniert dazu Melone oder Baskenmütze.

slideshowsmall

290_reu

Vivienne Westwood
Fashion with a Message. Die exzentrische Designerin Vivienne Westwood bekennt politische Farbe. Ihre Models tragen T-Shirts und Tücher mit der Aufschrift "Resistance to Propaganda" und der Zahl "56". Damit protestiert die Designerin gegen die Praxis der britischen Regierung, Terrorverdächtige 56 Tage lang anzuhalten.

slideshowsmall

290_afp

Nächste Seite: Designer schwelgen in Farben des Regenbogens...

Adieu Tristesse: In Paris schwelgen die Designer in allen Farben des Regenbogens. Von Christoph Decarnin für Balmain bis zum aufstrebenden indischen Designer Manish Arora, keiner lässt den Farbenreigen aus. Besonders schön und im nächsten Sommer ein Must: Batikbedruckte Kleider, deren Colors ineinander überlaufen. Sahen wir schon in New York, London und Mailand und setzen sich jetzt auch in Paris fort.

Manish Arora

slideshowsmall

290_afp

Frankie Xie for Jefen

slideshowsmall

290_afp

Christophe Decarnin for Balmain

slideshowsmall

290_reu

Fatima Lopes

slideshowsmall

290_apa

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen