Sonderthema:
So wird der Wiener Eistraum 2013

Eislaufen am Rathausplatz

So wird der Wiener Eistraum 2013

Neue Route und höhere Eintrittspreise: Auf die Besucher des 18. Wiener Eistraums am Rathausplatz, der am 24. Jänner startet, wartet so manche Neuerung. Das Areal für die urbanen Schlittschuhläufer hat sich mit mehr als 7.000 Quadratmetern im Vergleich zum Vorjahr zwar nicht vergrößert, jedoch wurde die Streckenführung adaptiert, teilte der Veranstalter, die Stadt Wien Marketing GmbH mit.

Traumpfad
Die Größe der Eisfläche am Rathausplatz hat sich nicht verändert, jedoch werde heuer der Fokus auf zwei große Eisflächen gelegt. Jenes Areal, das sich näher bei der Ringstraße befindet, wurde im Vergleich zum Vorjahr um rund die Hälfte vergrößert. Mit 750 Metern etwas weniger lang ist dieses Jahr die schmale Eisbahn namens Traumpfad, die sich durch den südlichen Teil des Rathausparks schlängelt.

   Sollte den Schlittschuhläufern der Magen knurren, so können sie sich an insgesamt sechs Gastrostände laben, wo ein Fokus auf regionale und Bio-Speisen gelegt wird. Angeboten werden neben heißen Getränken auch Würstel, Spieße und Pitabrot, Burger, Wraps, Kaiserschmarrn oder Crepes. Nebst einer Almhütte gibt es heuer erstmals ein Panoramazelt mit Glasfronten, wo sich die Sportler aufwärmen können.

Eröffnung am 24. Jänner
Eröffnet wird das Eislauf-Event am 24. Jänner um 19.00 Uhr. An diesem Abend dürfen die Gäste gratis eislaufen. Für den Eintritt muss heuer mehr bezahlt werden: Eine Tageskarte kostet nun 6,50 Euro statt sechs Euro wie im Vorjahr, Kinder bis 14 Jahre und Senioren zahlen ebenfalls um 50 Cent mehr, nämlich 5 Euro. Zusätzlich werden zwei Euro Ticket-Pfand eingehoben. Der Veranstalter argumentiert die Teuerung mit der Inflationsanpassung.

Schulklassen, Kindergarten- und Hortgruppen können an Schultagen von 9.00 bis 16.00 Uhr in Begleitung gratis ihre Runden drehen. Eisstockschützen stehen mehrere Bahnen zur Verfügung. Tagsüber, von 9.00 bis 16.00 Uhr und an Wochenenden ganztags, dürfen auf dieser Fläche Kinder und Anfänger kostenlos ihre ersten Schritte auf dem Eis wagen.

Ausrüstung ausborgen
Wer keine adäquate Ausrüstung für den Freizeitspaß sein Eigen nennt, kann aus mehr als 1.200 Paaren vorgewärmter Schlittschuhe wählen. Es gibt sie in den Größen 23 bis 52. Die kleinen Gäste haben überdies die Möglichkeit, gratis Schutzhelme auszuborgen. Neu sind heuer rund 500 Schließfächer, in denen u.a. Kleidungsstücke verstaut werden können. Zudem wurde auch der Kassenbereich neu gestaltet, um Wartezeiten zu minimieren und um während der Stoßzeiten mehr Kassen anbieten zu können. Der Eistraum ist bis 10. März täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.


Mehr Infos: www.wienereistraum.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen