Sonderthema:
Stadtleute entdecken das Garteln

Schrebergarten 2.0

Stadtleute entdecken das Garteln

Wien. „Das Feld lag lange brach – heuer bauen wir hier unser eigenes Gemüse an“, sagt Simon Kainak. Der 26-jährige Behindertenbetreuer ist der Gründer des Nachbarschaftsgartens Hetzendorf. Das ungenutzte Grundstück an der Hetzendorfer Straße 77 gehört der Stadt, die überlässt es den Hobbygärtnern. Die Ersten, die sich für ein Beet interessierten, waren seine WG-Mitbewohner Christine und Thomas.

Über die Website gartenhetzendorf.weebly.com kann man sich für ein Beet vormerken – 6.500 Quadratmeter ist der Garten groß. 13 Gemeinschaftsanlagen gibt es in Wien – Tendenz steigend. Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) fördert neue Projekte mit Gratis-Erde, die MA 42 gibt Hobbygärtnern Tipps beim Anlegen der Beete und der Auswahl der Pflanzen.

Für Gartengründer:
Wer einen Gemeinschaftsgarten gründen will, kann eine Info-Broschüre bei der MA 42 (Stadtgartenamt) unter 01/4000-8042 bestellen. Außerdem fördert die Stadt Gartenprojekte mit bis zu 3.600 Euro und Gratis-Erde.

Autor: ber
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen