Stöckelstulpen: Aufsätze für Absätze

It-Schuh

Stöckelstulpen: Aufsätze für Absätze

So hoch wollte die Mode lange nicht hinaus. Schwindelerregende Absätze in kühnen Formen sind einer der stärksten Trends dieses Frühjahrs. Die internationalen Designerschauen für Frühjahr/Sommer 2008 haben es schon vor einigen Monaten vorgemacht, nun warten die Modelle in den Geschäften.

10,5 Centimeter- Lady Status
Alltagstauglich scheinen die meisten dieser wunderschönen Schuhe nicht zu sein. Da nützt es wenig, dass die Modejournalistin Camilla Morton in ihrem Stilratgeber "How To Walk in High Heels" beteuert, dass hohe Absätze der beste Schlankmacher seien. Hilfreicher sind da schon ihre Übungen, um das Laufen auf hohen Schuhen zu trainieren. Ansonsten rät sie Frauen, auf Partys wenig Alkohol zu trinken, um die Koordination nicht zu verlieren, und immer eine Taxinummer zur Hand zu haben. Nach Lektüre ihres Bestsellers scheint klar: High Heels sind für Modebewusste ein Muss, flache Ballerinas nur einen Gähner wert und der Kauf von 10,5 Zentimeter hohen Krokodillederpumps von Manolo Blahnik das Statussymbol einer Lady.

"Stöckelstulpen"- "Heaven on Heels"
Zumindest in dieser Saison gibt es offenkundig kein Entkommen vor hohen Schuhen. Über die Straße balancieren oder im Rasen versinken müssen Frauen jedoch nicht mehr. Eine findige Hamburger Unternehmerin hat gerade ein neues Produkt auf den Markt gebracht, sogenannte "Stöckelstulpen". "Heaven on Heels" hat Astrid Epping ihre hübsch gerundeten, aus elastischem Kunststoff geformten Aufsätze für Absätze genannt.

stöckel2

(C)www.heaven-on-heals.de

Leuchtende Absatz-Ringe
In einem Beutelchen werden die cleveren Dinger einfach in die Handtasche gesetzt und dann bei Bedarf über Bleistiftabsätze geschoben. Statt auf einem harten Stab läuft man nun auf weichen Ringen oder Kelchen, in allen möglichen Farben leuchtend, und manchmal in einer Art Facetteschliff.

Schläuche-Flummis-Accessoire
Die Idee kam der 49-Jährigen nach einem eleganten Dinner in der Altstadt von Maastricht. "Danach wackelten wir auf Pumps übers Kopfsteinpflaster. Und ich dachte: "Wir Frauen sind doch dumm"." So experimentierte die studierte Informatikerin und ausgebildete Ingenieurin mit Fahrradschläuchen und Flummis, bis eine ansehnliche Form herauskam. "Es sollte eben keine reine Gehhilfe sein, sondern sichtbar und eigenständig als freches Accessoire", erklärt sie ihre "Draufgänger".

Zehn Absatzvarianten mindestens
Natürlich können modebewusste Frauen auch wie viele New Yorkerinnen immer eine Tasche mit Turnschuhen dabei haben und bei Bedarf wechseln. Oder sie verzichten auf Bleistiftabsätze und wählen die nicht minder stylishen Plateaus mit Keilabsatz, wie sie etwa Hermès in rasanter Höhe herausgebracht hat. Und auch damit würde ein Rat Mortons befolgt: "Jede Frau sollte mindestens zehn Absatzvarianten zur Hand haben."

Mehr Infos unter: http://www.heaven-on-heels.de/index.php

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen